Nacktverbot bei "Game of Thrones"

Zu offenherzig

Nacktverbot bei "Game of Thrones"

Mit heftigen Gewalt- und Sexszenen in der Serie soll jetzt Schluss sein.

Kaum zu glauben: Beim Dreh der fünften Staffel von "Game of Thrones" gibt es Probleme. Bei den am 15. April 2015 erscheinenden neuen Folgen gibt es Aufregung um eine Nacktszene.

Nackedei-Verbot

Im Mittelpunkt der Szene steht die umstrittene Cersei Lannister, gespielt von Lena Heady. Ohne viel zu verraten: Lena alias Cersei soll nackt durch "King´s Landing" schreiten - so steht es zumindest im Drehbuch. Allerdings hat sich jetzt die Kirche St. Nicholas in Dubrovnik (Kroatien) eingeschaltet: Die Kirche ist die Kulisse von "King´s Landing"  - und der scheint ein Nacktdreh in den heiligen Hallen gar nicht recht zu sein.

Wegen "Zurschaustellung von Sexualität in der Öffentlichkeit" verweigern die Verantwortlichen eine Drehgenehmigung in der Kirche. Diese bisher unbekannten Probleme erschüttern die beiden Drehbuchautoren Dan Weiss und David Benioff, doch am Skript möchten sie nichts ändern. Muss eine neue Location her?

Alle Details und was schlußendlich aus der besagten Szene gemacht wird, erfahren wir beim Serienstart im Frühjahr 2015.

Diashow: Die TV Highlights des Jahres 2014

Die TV Highlights des Jahres 2014

×