Charlie Sheen & TAAHM

Two And A Half Men

Sheen beschimpft Ex-Serien Kollegen

Für Charlie Sheen sind seine Ex-Kollegen allesamt ein "dampfender Haufen Arsch".

Knapp ein Jahr ist nun vergangen seit dem Ausstieg von Charlie Sheen bei der US-Sitcom "Two And A Half Men". Genauer gesagt, wurde Sheen aus der beliebten Serie hinausgeworfen. Grund dafür waren seine Eskapaden, seine Star-Allüren und sein überschwänglicher Alkoholkonsum. Sheen war zwar in der Rolle des "coolen Onkel Charlie" sehr erfolgreich unterwegs, spricht aber nicht gerne über seine Vergangenheit. Und wenn er es dann doch tut, dann endet das für seine ehemaligen Serienkollegen samt Produktionsfirma gar nicht gut.

Diashow: Two and a half Men Onkel Charlie: Ashton Kutchers erster Auftritt

Alan hält bei Charlies Beerdigung eine ergreifende Rede.

Die anwesenden Ex-Flammen reden nicht nett über den Verstorbenen.

Alan erfährt, dass er und sein Sohn...

... aus der Villa in Malibu ausziehen müssen.

Charlies Mutter veranstaltet ein "Open House" um das Anwesen zu verkaufen. Zuerst sieht sich John Stamos die Villa an...

... er kauft sie nicht, wegen schlechter Erinnerungen an einen dreier mit Charlie.

Dann kommen "Dharma und Greg". Auch die beiden passen.

Ein Postbote bringt Alan die Urne von Charlie.

Dieser will die Asche verstreuen.

Alan öffnet die Urne, um damit in den Garten der Malibu-Villa zu gehen...

... und erschrickt sich heftig beim Anblick von...

... Walden!

Der erklärt, dass er sich gerade ertränken wollte.

Liebeskummer macht ihm zu schaffen...

... denn seine Bridget hat den Milliardär verlassen.

Walden hätte gerne ein Handtuch.

Alan bietet an, die nassen Sachen zu trocknen.

Mit Nacktheit hat der reiche Kerl kein Problem.

Und zieht sich im Wohnzimmer aus.

Alan schlägt vor, was trinken zu gehen. Walden ist dankbar für den Beistand.

Die beiden quatschen in einer Bar,

können sich gut leiden.

Alan rät Walden eine Dame anzusprechen, um über die Ex wegzukommen.

Er nimmt gleich zwei Frauen mit ins Harper-Haus und hat Sex mit ihnen.

Am nächste Tag geht es Suizid-Walden schon besser.

Ashton zeigt sich von seiner besten Seite...

Schließlich erfährt Alan, dass Walden die Villa kaufen will.

Sheen beleidigt ehemalige Kollegen
Wenn der ex "Two And A Half Men" Star Charlie Sheen über seine damaligen Kollegen aus der gleichnamigen Sendung  spricht, lässt er gar kein gutes Haar an ihnen. Laut dem Internet-Dienst "TMZ" sind sie allesamt ein "dampfender Haufen Arsch". Im englischen original Wortlaut ätzte er „a steaming pile of ass“. Das sind wahrlich keine netten Töne die er da in Richtung seiner ex TV-Familie schiebt. Auslöser für diese Beschimpfung war ein Streit mit seiner ehemaligen Produktionsfirma. Warner Bros verbot dem US-Mimen nämlich, Fotos aus seiner Zeit bei "Two And A Half Men" für die Bewerbung seiner neuen Serie "Anger Management" zu nutzen.

Reaktion auf Streit mit Warner Bros.
Auf diese Anschuldigungen konnte Sheen seine Wut nicht zurückhalten und ihm entgleisten folgende Worte: „Wenn Warner endlich mal Zeit und Energie investieren würde, sich auf ihre eigene Show zu konzentrieren, wäre sie nicht so ein dampfender Haufen Arsch.“ Charlie Sheen musste im Vorjahr seine ihm auf den Leib geschriebene Paraderolle als "cooler Onkel Charlie" wegen zahlreicher Fauxpas am Set abgeben. Der coole Onkel erlitt einen astreinen Serientod und wurde mit Ashton Kutcher in der Rolle des schwerreichen Walden Schmidt ersetzt. Sheens neues Projekt "Anger Management" soll im Sommer 2012 in den USA anlaufen.