Ab 19.20 Uhr im LIVE-Ticker

Wetten, dass..?: Österreicher will Wettkönig werden

Oberösterreicher Johann Redl zum sechsten Mal bei Wettshow-Klassiker

Er ist schon öfter als Markus Lanz bei Wetten, dass ..? aufgetreten: Johann Redl (55) aus Saxen in Oberösterreich war schon fünfmal bei der Show, am Samstag will er zum sechsten Mal versuchen, Wettkönig zu werden.

Der Autoverkäufer und Vater von drei Töchtern sollte quasi ein bekanntes Gesicht in dem moderneren Konzept der neuen Lanz-Ära sein. Seine Pläne für den Abend: Er wollte mit einem Traktor einen Hindernisparcours überwinden, allerdings auf nur zwei Rädern fahrend. „Die Wette ist nicht ganz ungefährlich. Aber welcher Stunt ist das schon“, sagte der Hobby-Stuntman vor der Show.

OE24 berichtet ab 19.20 Uhr live vom Neustart des Show-Klassikers mit Markus Lanz.

Diashow: Das sagen Promis zum neuen Wetten dass..?

"In manchen Momenten, in denen Gottschalk mit Schlagfertigkeit gearbeitet hat, wird Lanz mit Mut arbeiten. Die Sendung wird eine völlig neue Farbe bekommen."

"Bin sicher: Markus Lanz ist der beste Mann für diese Show. „Ich war schon immer von ihm überzeugt, habe Markus Lanz damals auch in die RTL-Zentrale nach Köln geholt. Er wird die Show endlich auffrischen."

"Er wird in die Rolle hineinwachsen, das packt er sicher. So wie ich ihn kennengelernt habe („Wettlauf zum Südpol“), ist er sehr strebsam, er wird die Sendung am Reißbrett planen."

"Markus Lanz wird das mit Sicherheit super solide und total sicher führen, und den guckt man sich auch gerne an. Er ist ein guter Nachfolger von Thomas Gottschalk."

"Er ist der Einzige, der überhaupt den Mut bewiesen hat, das zu riskieren. Allein deswegen hat er den Erfolg verdient. Ich wünsche Markus Lanz viel Glück."

"Er wird alle überraschen und war eine fantastische Wahl. Bei ihm werden die Gäste wieder im Vordergrund stehen, Markus Lanz war eine fantastische Wahl und er ist eine ganz andere Generation als Gottschalk."

Er hat schon große Shows gemacht, ist vif, schlagfertig sieht gut aus. Ich bin sicher, dass er seine Sache sehr gut machen wird.