Polizei

Fahrerflucht in Tirol

Alkoraser vergaß Kennzeichen

Zaun niedergefahren: Der 23-Jährige hatte einen Promille Alkohol im Blut.

Einen fahrerflüchtigen Autolenker hat die Tiroler Polizei im Außerfern rasch ausforschen können, nachdem er mit seinem Fahrzeug den Holzzaun eines Campingplatzes in Lermoos niedergefahren hatte. Die verständigten Beamten fanden Teile des Unfallwagens und eines der Kennzeichen. Der 23-jährige Fahrzeughalter aus dem Bezirk Reutte gab schließlich den Unfall zu. Er hatte ein Promille Alkohol.

Seinen Führerschein musste der Tiroler den Beamten aushändigen. Weitere Erhebungen ergaben, dass der 23-Jährige vor dem Holzzaun bereits Probleme mit der Herrschaft über sein Fahrzeug hatte. An einer Kreuzung hatte er einen drei Meter hohen Strauch gerammt und beschädigt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten