Brand im Wiener Prater

Leser-Reporter

Brand im Wiener Prater

WU-Baustelle in Flammen - Dunkle Wolken in Wien.

Großbrand-Alarm in der Wiener City. Eine riesige Rauchsäule verdunkelt kurz vor 17 Uhr den Ostteil der Bundeshauptstadt. Viktoria Zechmeister von der Feuerwehr erklärt: „Kurz nach dem Brand haben uns Hunderte Anrufe erreicht. Die Rauchsäule war bis zum Graben zu sehen.“ Im zweiten Wiener Gemeindebezirk an der Südportalstraße auf dem Baustellengelände der neuen Wiener Wirtschaftsuniversität brannte es lichterloh: Das 5. und 6. Stockwerk des Uni-Rohbaus in der Leopoldstadt standen in Flammen – eine riesige Rauchwolke breitete sich über der Stadt aus.

Großeinsatz
Die Feuerwehr wurde um 16.47 Uhr alarmiert und raste mit insgesamt zehn Löschfahrzeugen zum Brandort. Der Brand war schnell unter Kontrolle. Um 17.45 Uhr hieß es „Brand aus“. Die genaue Ursache wird noch ermittelt, das Feuer dürfte aber vermutlich bei Flämmarbeiten im Dachbereich der Baustelle ausgebrochen sein.

Kran-Drama
Dragon wurde von Phillip S. (25), seinem Bauarbeiterkollegen, aus einem Kran gerettet: „Ohne ihn hätte ich es nicht geschafft. Fluchtartig hätte ich meinen Arbeitsort verlassen sollen, aber ich musste doch erst den Kran einfahren. Der wäre sonst umgekippt.“ Phillip konnte Dragon in letzter Sekunde aus dem Kran ziehen.

Diashow: Großbrand im Wiener Prater

Großbrand im Wiener Prater

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten