26-Jähriger zündete Wohnung der Ex an

Beziehungsprobleme

26-Jähriger zündete Wohnung der Ex an

Klagenfurter legte Geständnis ab - Beziehungsprobleme als Motiv.

Ein 26-jähriger Klagenfurter hat gestanden, am 1. Mai in der Wohnung seiner Ex-Lebensgefährtin Feuer gelegt zu haben. Er wurde festgenommen und in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert. "Es war ein ziemlicher Brand mit einer enormen Rauchentwicklung", sagte Staatsanwalt Markus Kitz am Montag zur APA. Der Beschuldigte gab laut Polizei Beziehungsprobleme als Motiv an.
 
Nachdem der 26-Jährige seine Lebensgefährtin bedroht hatte, war sie kürzlich in ein Frauenhaus geflüchtet. "Sie hat sich getrennt. Das hat ihn nicht abgehalten, sie weiter zu belästigen und dann hat er die Wohnung angezündet", sagte Kitz. Für die Ermittler war es naheliegend, dass der Klagenfurter für das Feuer verantwortlich war. In der Befragung gab er die Tat schließlich zu.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten