Crash zwischen Zug und Traktor

Keine Verletzten in Kärnten

Crash zwischen Zug und Traktor

Bei dem Unfall im Rosental entstand allerdings hoher Sachschaden.

Auf einem unbeschrankten Bahnübergang der Rosentalbahn in St. Johann (Gemeinde Feistritz/Ros.) in Kärnten hat ein Zusammenstoß zwischen einem Traktor und einem Güterzug am Donnerstag ein glimpfliches Ende gefunden. Sowohl der Lenker des Traktors mit Anhänger als auch der Lokführer kamen mit einem Schock davon, sagte Norbert Janscha, Kommandant der FF Feistritz, zur APA. "Da am Ende nur der Anhänger des Traktors vom Zug voll erfasst wurde."

Laut ÖBB-Sprecher Christoph Posch war der Traktor vor der Kollision bereits parallel zum Zug auf einer Straße gefahren. Das habe den Lokführer bereits dazu veranlasst, durch Hupsignale zu warnen. Trotzdem sei der Traktorfahrer plötzlich und ohne anzuhalten auf die Bahnkreuzung gefahren, um diese zu überqueren, so Posch. "Der Lokführer leitete eine Schnellbremsung ein. Nur mehr der Anhänger des Traktors wurde voll erfasst und weggerissen." Lok und Traktoranhänger wurden schwer beschädigt.

Der Bahnübergang in St. Johann ist nicht technisch gesichert. Eine Stopptafel und ein Andreaskreuz weisen auf die Kreuzung hin.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten