Mit Wendy Night

Promi-P(r)otest gegen Semmering-Basistunnel

Nun zieht auch Wendy Night aus Protest gegen Tunnelbau blank.

Der Semmering-Basistunnel ist vielen ein Dorn im Auge, besonders der Alliance for Nature (AFN). Diese Organisation protestiert immer wieder mit aufsehenerregenden Bildern gegen verschiedene Aspekte des Projekts. AFN hat erst unlängst eine Revision gegen die Entscheidung des  Bundesverwaltungsgerichts (BVwG) eingebracht, nachdem zuvor grünes Licht für den 3,3 Milliarden teuren Bau gegeben wurde. Die Organisation bemängelt vor allem, dass es keine ordnungsgemäße Naturverträglichkeitsprüfung gegeben habe.

Diashow: Nackter P(r)otest gegen Tunnelbau

Nackter P(r)otest gegen Tunnelbau

×

    Nun bekommt die Alliance for Nature berühmte Unterstützung. Burlesque-Künstlerin Michaela Wolf alias Wendy Night („Kann denn Striptease Sünde sein?“) beteiligt sich an der AFN-Kampagne und posiert nun ebenfalls am Semmering. Sie liebe die Natur und könne es daher nicht verstehen, dass wegen einer „läppischen“ Fahrzeitverkürzung massive Einschnitte in die Natur gemacht werden, so Wendy Night.

    Das erste Photoshooting im Adlitzgraben bei Breitensteinwie beim berühmten Viadukt über die Kalte Rinne statt. Weitere Fotos in der AFN-Kampagne „Welterbe Semmering – POsieren aus PrOtest“ sollen noch folgen.

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten