Einbrecher

Salzburg

Einbrecher fesselten Pensionistin

Die drei Täter wollten wissen wo der Tresor ist, flohen dann aber mit geringer Beute.

In der Stadt Salzburg ist in der Nacht auf Samstag eine schlafende 69-jährige Pensionistin von Einbrechern überrascht, gefesselt und geknebelt worden. Die drei Täter hatten das ganze Haus im Stadtteil Riedenburg durchsucht und waren dabei auf die Frau, die im Schlafzimmer im Bett lag, gestoßen.

Die Frau hatte sich gegen 21.30 Uhr schlafen gelegt und die Zimmertüre abgesperrt. Etwa eineinhalb Stunde später wurde sie durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen: Drei Männer hatten die Türe eingetreten und waren in den Raum gelangt. Einer hielt ihr sofort den Mund zu und drückte den Kopf in den Polster. Er forderte sie auf zu verraten, wo sich der Tresor befinde, und drohte ihr mit dem Umbringen. Die Pensionistin versuchte, den Einbrechern klar zu machen, dass sie keinen Tresor im Haus habe. Schließlich knebelten und fesselten sie die Frau mit Trachtenkrawatten ihres verstorbenen Mannes und flohen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten