Polizei "lotste" drei Entenküken von der Autobahn

Im Gänsemarsch

Polizei "lotste" drei Entenküken von der Autobahn

Drei Entenküken verirrten sich am Donnerstag in Salzburg auf die A1. Die Polizei musste anrücken und die Kleinen in Sicherheit bringen.

Ein Herz für Tiere hat am Donnerstagvormittag eine Streife der Autobahnpolizei in der Stadt Salzburg gezeigt: Die Beamten waren auf die Westautobahn A1 zwischen den Auffahrten Flughafen und Kleßheim gerufen worden, weil sich dort Enten auf der Fahrbahn befinden sollen. Und tatsächlich watschelten drei Küken im "Gänsemarsch" am linken Rand der Überholspur. Die Polizisten sperrten kurzerhand die Fahrbahn Richtung Wien, teilte die Sicherheitsdirektion mit.

Danach trieben sie die Jungtiere über die Fahrbahn, wo sie durch einen Wildzaun schlüpften und im angrenzenden Wald verschwanden. Ein Küken war bereits vor der Rettungsaktion überfahren worden. Die Sperre dauerte rund drei Minuten, es bildete sich leichter Rückstau, der sich aber rasch wieder auflöste.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten