Symbolbild

Tod im TrassXpress

Skifahrer aus Belgien starb an Herzinfarkt

Ein 58-jähriger Skifahrer aus Knokke in Belgien ist gestern, Sonntag, in einer Gondelbahn der Schmittenhöhe in Zell am See (Pinzgau) an einem Herzinfarkt gestorben.

Die Wiederbelebungsversuche eines Liftangestellten blieben ohne Erfolg, berichtete die Sicherheitsdirektion Salzburg.

Der Urlauber war gegen 11.55 Uhr mit seiner Frau in die Kabinenbahn "TrassXpress" gestiegen. Während der Bergfahrt sank der Mann plötzlich bewusstlos zusammen. Als die Bahn an der Bergstation angekommen war, stieg ein Mitarbeiter der Liftgesellschaft zu und leistete Erste Hilfe. Doch der Arzt, der den leblosen Skifahrer gegen 12.30 Uhr in der Talstation in Empfang nahm und dort Wiederbelebungsversuche durchführen wollte, konnte nur mehr den Tod durch Herzversagen feststellen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten