Symbolfoto

Alkoholisiert

Skiflugfan stürzte am Kulm gegen Zug - verletzt

Ein betrunkener 27-jähriger Zuseher ist am Sonntag nach dem Skifliegen am Kulm gegen einen einfahrenden Zug gestürzt und wurde dabei verletzt.

Der Niederösterreicher hat sich eine Rissquetschwunde am Kopf zugezogen. Der Mann wurde nach dem Sturz von "beherzten Passanten" auf den Bahnsteig zurückgezogen, wie die Sicherheitsdirektion Steiermark am Montag mitteilte. Ohne dem Ergreifen der umstehenden Personen wäre der Mann vom Zug überrollt worden, so die Polizei.

Der Unfall ereignete sich gegen 17.00 Uhr, also rund eine Stunde nach Ende des Skifliegens am Sonntag, an der provisorisch eingerichteten Einstiegsstelle direkt am Schanzengelände. Der alkoholisierte 27-Jährige aus dem Bezirk Scheibbs stolperte und stieß mit seinem Kopf gegen einen in Schritttempo einfahrenden Personenzug. Er stürzte und konnte von anderen Fans gerade noch zurückgezogen werden. Nach der Erstversorgung wurde der Niederösterreicher ins LKH Bad Aussee überstellt und stationär aufgenommen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten