Symbolbild

Hochprozentiges

14-jährige Tirolerin trank sich ins Koma

Ihr Zustand ist so ernst, dass sie vom Bezirkskrankenhaus in die Landesklinik nach Innsbruck überstellt wurde.

Ein 14-jähriges Mädchen hat sich in der Nacht auf Sonntag auf einer Privatparty in einer Tiroler Hütte in einem Wald ins Koma getrunken. Das Kind wurde zuerst ins Bezirkskrankenhaus eingeliefert, musste dann aber wegen der Ernsthaftigkeit der Lage in die Klinik Innsbruck überstellt.

Kinder im Rausch
Das Mädchen hatte laut Polizei mit zahlreichen anderen Jugendlichen zwischen 14 und 19 Jahren hochprozentige alkoholische Getränke in sehr kurzer Zeit konsumiert. Als es das Bewusstsein verlor, verständigten die Anwesenden die Rettung. Zunächst kam sie ins Krankenhaus Zams (Bezirk Landeck). Als sie ins Koma fiel, wurde sie in die Innsbrucker Klinik gebracht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten