Deutscher von Lawine 200 Meter mitgerissen

Axams

Deutscher von Lawine 200 Meter mitgerissen

Der Wintersportler (25) wurde komplett verschüttet, blieb aber unverletzt.

Ein Schneebrett hat am Freitagnachmittag im freien Skiraum des Skigebiets Axamer Lizum (Bezirk Innsbruck-Land) einen 25-jährigen Deutschen 200 Meter weit mitgerissen und komplett verschüttet.

Mann blieb unverletzt
Der unverletzt gebliebene Wintersportler konnte sich aber selbst aus den Schneemassen befreien und einen Notruf absetzen, teilte die Polizei mit. Er wurde vom Notarzthubschrauber in Sicherheit gebracht.

Der 25-Jährige stieg in Richtung Malgrubenspitze auf, als er gegen 17.00 Uhr auf etwa 2.500 Meter Seehöhe eine rund 40 Grad steile Rinne queren wollte. Er hatte dazu seine Ski abgeschnallt. In der Rinne löste er jedoch die Lawine aus.

Zur Unfallzeit herrschte erhebliche Lawinengefahr der Stufe drei auf der fünfteiligen Gefahrenskala.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten