Tscheche stürzte bei Bergtour 150 Meter ab

Unglück in Tirol

Tscheche stürzte bei Bergtour 150 Meter ab

Der Tscheche war alleine zu der Tour über eine seltene Route aufgebrochen.

Wenige Meter unterhalb des Gipfels des 2.350 Meter hoch gelegenen "Wamperten Schrofens" bei Lermoos im Tiroler Bezirk Reutte hat ein tschechischer Alpinist den Halt verloren und ist 150 Meter in den Tod gestürzt. Der Mann war am Dienstag von Freunden als vermisst gemeldet worden, berichtete die Polizei. Bei einem Suchflug wurde schließlich die Leiche des Mannes entdeckt.

Der Tscheche (42) war bereits am Montag alleine zu der Tour aufgebrochen. Nachdem er auf seinem Handy nicht mehr erreichbar war, schlugen seine Bekannten Alarm. Die Leiche lag in einem Schneefeld einer selten begangenen Route.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten