Pistoleros bedrohten 63-Jährigen

Schwarzach

Pistoleros bedrohten 63-Jährigen

Vor Wohnhaus aufgelauert: Mit Pistole wollte Duo angebliche Schulden eintreiben.

Um einen seiner Meinung nach offenen Geldbetrag einzufordern, hat ein 33 Jahre alter Mann aus Hard bei Bregenz am Freitagabend einen 63-Jährigen mit einer Pistole bedroht. Er konnte wenig später vom Einsatzkommando "Cobra" festgenommen werden, sein Komplize stellte sich noch in der Nacht der Polizei.

Der Vorfall trug sich beim Wohnhaus des 63-Jährigen in Schwarzach (Bezirk Bregenz) zu. Zuerst soll sich der eine Täter damit begnügt haben, auf eine Schreckschusspistole zu zeigen, die sein 26 Jahre alter Kollege in den Hosenbund gesteckt hatte. Das Opfer habe sich jedoch weiterhin geweigert, das Geld zu bezahlen.

Als die beiden Täter bereits wieder in ihrem Auto saßen, habe der jüngere der beiden seine Pistole gezogen. Nun seien mehrfach Drohungen ausgesprochen worden, so die Polizei, wobei er mit der Waffe auf den Mann und dessen Sohn gezielt hätte.

Anzeige auf freiem Fuß
Der ältere Täter wurde in Lauterach, in der Nähe des Tatorts aufgegriffen, der 26-Jährige stellte sich in Bludenz der Städtischen Sicherheitswache und übergab den Beamten freiwillig die Pistole. Die beiden Beschuldigten werden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß angezeigt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten