Dragan J.

Von Interpol gejagt

Vergewaltiger nach 17 Jahren gefasst

Zielfahnder aus Wien konnten einem jahrelang gesuchten Täter das Handwerk legen.

17 Jahre lang führte ein, wegen Vergewaltigung, fortgesetzter Gewaltausübung und Körperverletzung gesuchter, Serbe die Polizei in seiner Heimat und die Ermittler von Interpol Belgrad an der Nase herum.

Der 59-Jährige, der die Taten im Jahr 2001 in Serbien verübt hatte, war deshalb bereits zu zwei Jahren und elf Monaten Haft verurteilt worden. Doch noch bevor er die Gefängnisstrafe antrat, tauchte er unter.

Täter tauchten unter und versteckten sich in Wien

In einer Wohnung in Wien lebte er seither unbehelligt weiter. Bis ihm die Fahnder des Landeskriminalamtes Wien auf die Schliche kamen, ihn am vergangenen Montag in seinem Unterschlupf ausforschten und schließlich festnahmen. Dragan J. sitzt in der Justizanstalt und wartet auf seine Auslieferung.

Unabhängig von der Festnahme des Triebtäters ging der Kripo noch ein weiterer Serbe (32) in einer Wohnung in der Bundeshauptstadt ins Netz. Der 32-Jährige, der 2007 wegen Körperverletzung vier Monate Haft ausgefasst hatte und danach nach Wien geflüchtet war, wurde wie sein älterer Landsmann bereits in Auslieferungshaft genommen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten