Polit-Gagen steigen um 1,7 Prozent

Fischer hat 402 Euro plus

Polit-Gagen steigen um 1,7 Prozent

Gehälter steigen parallel zu Pensionen.

Den Metallern wird für 2015 gerade eine Lohnerhöhung von 0,5 Prozent angeboten – den Politikern geht es da entschieden besser: Denn laut Bezügegesetz orientiert sich die jährliche Gehaltserhöhung an den Pensionen bzw. an der Inflation des vergangenen Jahres. Beide betragen laut Statistik Austria diesmal 1,7 %.

Plus ab 1. Jänner 2015. Rechnungshofpräsident Josef Moser wird den Anpassungsfaktor am 5. Dezember bekannt geben. Fasst der Nationalrat keinen anderen Beschluss, dann „picken“ die 1,7 % – die Gagen steigen ab 1. 1. 2015 automatisch.

Konkret heißt das: Bundespräsident Heinz Fischer – er verdient derzeit 23.631 Euro brutto – käme auf ein Bruttogehaltsplus von 402, Euro, Bundeskanzler Werner Faymann (21.100 € Monat) hätte im Monat 359 Euro plus und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (18.568 €) immerhin noch 316. Der „einfache“ Nationalratsabgeordnete hätte ein Plus von 143 €. Derzeit kommt er auf 8.440 – dann sind es 8.583 €.

Von 2008 bis 2012 hat es Nulllohnrunden gegeben, erst 2013 und 2014 stiegen die Gagen um 1,8 bzw. 1,6 %.

Günther Schröder

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten