Grabner und Raffl vor Comeback

NHL

Grabner und Raffl vor Comeback

NHL-Legionäre haben nach Verletzungen wieder das Training aufgenommen.

Die beiden verletzten Kärntner Eishockey-Stürmer Michael Grabner (New York Islanders) und Michael Raffl (Philadelphia Flyers) haben am Montag einen Schritt Richtung Comeback in der National Hockey League (NHL) gemacht. Grabner absolvierte laut Club-Homepage sein erste Trainingseinheit mit der Mannschaft, Raffl kehrte im Flyers-Trainingszentrum in Vorhees erstmals wieder auf das Eis zurück.

Leisten-OP bei Grabner
Grabner war wenige Tage vor Saisonbeginn am 9. Oktober an der Leiste operiert worden und hat daher noch keinen NHL-Einsatz in dieser Saison. Am Montag absolvierte er sein erstes volles Mannschaftstrainings, gaben die Islanders per Twitter bekannt. Grabner könnte daher demnächst sein Saisondebüt geben, erwartet wird, dass er kommende Woche wieder einlaufen wird.

Raffl aus Erfolgslauf gerissen
Raffl hatte am 5. November einen Schuss auf den Fuß bekommen und musste seither pausieren. Mit sechs Toren ist der Stürmer der ersten Linie nach einem tollen Saisonstart aber immer noch drittbester Torschütze der Flyers.


Am Montag absolvierte er abseits des Mannschaftstrainings seine erste Eis-Einheit, nun hofft er, dass die Pause kürzer als die ursprünglich prognostizierten sechs Wochen ausfällt. "Es war besser als 45 Minuten mit dem Handrad zu trainieren. Es wird jeden Tag besser, daher hoffe ich, dass ich früher als nach sechs Wochen wieder zurückkomme", erklärte der Villacher.