Red Wings werfen Coyotes raus

NHL

Red Wings werfen Coyotes raus

Detroit gewinnt entscheidendes Spiel 7 in der Wüste von Arizona.

Vorjahresfinalist Detroit Red Wings hat als vorletzter NHL-Club das Play-off-Viertelfinale der nordamerikanischen Eishockey-Liga erreicht. Der elfmalige Stanley-Cup-Sieger gewann am Dienstag (Ortszeit) im entscheidenden siebenten Achtelfinal-Spiel bei den Phoenix Coyotes mit 6:1. Der Russe Pawel Dazjuk und der Schwede Nicklas Lidström trafen je zweimal für das Team des kanadischen Gold-Trainers Mike Babcock. Kapitän Lidström machte sich damit unmittelbar vor seinem 40. Geburtstag selbst das schönste Geschenk.

Detroit trifft nun auf die San Jose Sharks, außerdem spielen in der West-Hälfte die Vancouver Canucks gegen die Chicago Blackhawks. Der letzte Viertelfinalist im Osten wird in der Nacht zum Donnerstag zwischen Vorrundenmeister Washington Capitals und den Montreal Canadiens ermittelt. Die Boston Bruins treffen je nach Ausgang der Partie entweder auf Cup-Verteidiger Pittsburgh Penguins oder die Philadelphia Flyers von Andreas Nödl.