Thomas Vanek Minnesota Wild

NHL

Vaneks Wild können doch noch gewinnen

Der Steirer blieb bei Ex-Club Buffalo aber ohne Scorer-Punkt.

Die Ausbeute von Thomas Vanek bei seinem neuen NHL-Club Minnesota Wild bleibt bescheiden. Dem Eishockey-Stürmer gelang am Donnerstag beim 6:3-Heimsieg gegen seinen Ex-Verein Buffalo Sabres neuerlich weder ein Treffer noch ein Assist. Vanek wartet nun schon seit fünf Partien auf sein zweites Saisontor, in 15 Matches steuerte er acht Vorlagen bei.

Diesmal gab er in 15:28 Minuten Eiszeit lediglich einen Torschuss ab. Der Steirer durfte sich mit seinen Teamkollegen aber über den ersten Erfolg nach zuletzt vier Niederlagen in Serie freuen. Besonders hervor tat sich dabei der Schweizer Nino Niederreiter, der erstmals in seiner Karriere einen Hattrick schaffte. Minnesota ist in der Western Conference nach dem achten Saisonsieg jetzt Zehnter.

NHL-Ergebnisse vom Donnerstag: Minnesota Wild (mit Vanek) - Buffalo Sabres 6:3, Calgary Flames - Arizona Coyotes 5:3, St. Louis Blues - Nashville Predators 4:3, Tampa Bay Lightning - San Jose Sharks 1:2, New York Rangers - Colorado Avalanche 3:4 n.P., Carolina Hurricanes - Winnipeg Jets 1:3, Montreal Canadiens - Boston Bruins 5:1, Edmonton Oilers - Ottawa Senators 3:4 n.V., Los Angeles Kings - Dallas Stars 0:2