Ciao Trap! Iren viel zu schwach

Nur Fans EURO-tauglich

Ciao Trap! Iren viel zu schwach

Das Team von der grünen Insel steht nach dem 0:4 als erster Ausscheider fest.

Schon nach dem 1:3 gegen Kroatien war die Hoffnung der Iren auf ein Viertelfinal-Ticket nur noch minimal. Seit gestern ist es amtlich: Die Elf von Giovanni Trapattoni muss nach der Vorrunde nach Hause fliegen. Das letzte Gruppenspiel gegen Trapattonis Heimatland Italien am Montag ist (für Irland) bedeutungslos.

Zweitklassig
Die „Boys in Green“, zum Teil mit Zweitliga-Spielern angereist, sind zu schwach für dieses Turnier – bisherige Bilanz: null Punkte, 1:7 Tore! Wirklich EURO-reif waren nur die irischen Fans, die auch gestern fast 90 Minuten lang Fußball- und Folk-Lieder sangen.

Trap bleibt
Coach Trapattoni aber bleibt den Iren erhalten. Der Vertrag des ehemaligen Salzburg-Trainers läuft noch bis 2014. Trap will zur WM nach Brasilien ...

Diashow: Spanien - Irland: Alle Bilder

Spanien - Irland: Alle Bilder

×