Europarekorde über 200-m-Kraul und 50-m-Rücken

Schwimm-Weltcup

Europarekorde über 200-m-Kraul und 50-m-Rücken

Manaudou drückte 200-m-Kraul-Europarekord um 77 Hundertstel, der bisherige Rekord im 50-m-Rückensprint wurde um 4 Hundertstel verbessert.

Die Französin Laure Manaudou hat am Samstag beim Kurzbahn-Weltcup-Meeting der Schwimmer in Berlin den Europarekord über 200 m Kraul eindrucksvoll auf 1:53,48 Minuten gedrückt. Die bisherige Bestmarke hatte ihre Landsfrau Alena Popchanka am 10. Dezember des Vorjahres bei der EM in Helsinki mit 1:54,25 fixiert. Es ist das erste Meeting von Weltmeisterin und Olympiasiegerin Manaudou seit rund drei Monaten.

Rekord im Rückensprint
Auch im Rücken-Sprint purzelten die Rekorde: Die Deutsche Antje Buschschulte hat am Samstag beim Schwimm-Weltcup in Berlin in 26,94 Sekunden einen Kurzbahn-Europarekord über 50 Rücken aufgestellt. Die bisherige Rekordhalterin Janine Pietsch wurde in 26,98 Sekunden Zweite. Die Deutsche blieb damit ebenfalls unter ihrer bisherigen Bestmarke von 27,00 Sekunden.