3:1 - Gladbach schießt die Bayern ab

Überraschung

3:1 - Gladbach schießt die Bayern ab

Stranzl & Co. gewinnen zum zweiten Mal in dieser Saison gegen die Bayern.

Der FC Bayern München hat zum Auftakt der Rückrunde in der deutschen Fußball-Bundesliga seine bisher höchste Saisonniederlage kassiert. Der Tabellenführer verlor am Freitagabend beim Überraschungsteam Borussia Mönchengladbach verdient mit 1:3. Teamspieler Marco Reus brachte die Gastgeber in der elften Minute in Führung, Patrick Herrmann erhöhte per Doppelpack in der 41. und 71. Minute. Bastian Schweinsteiger gelang in der 76. Minute nur noch der Ehrentreffer.

Die Bayern mussten die vorerst zweitplatzierten Gladbacher in der Tabelle damit bis auf einen Punkt herankommen lassen. Schon im Herbst hatten die mit Martin Stranzl in der Innenverteidigung spielenden "Fohlen" beim deutschen Rekordmeister mit 1:0 gewonnen.

Ein herber Schnitzer von DFB-Teamgoalie Manuel Neuer leitete die Niederlage der Bayern ein. Reaktionsschnell spritzte der im Sommer zu Dortmund wechselnde Reus dazwischen, als Neuer ein Abschlag völlig misslang, und brachte seine Mannschaft mit einem Schuss aus gut 30 Metern ins leere Tor in Führung. Der Spitzenreiter bemühte sich nach dem Rückstand die Kontrolle über das Spiel zu gewinnen, doch Gladbach stand in der Defensive sehr gut.

Hermann legte aus einem Konter nach, nach dem 3:0 des Mittelfeldmannes war die Partie entschieden. Zu diesem Zeitpunkt stand beim enttäuschenden Titelfavoriten bereits David Alaba auf dem Platz. Österreichs in der 57. Minute eingewechselte Fußballer des Jahres konnte der Partie aber auch keine Wende geben. Durch Schweinsteiger gelang der Elf von Jupp Heynckes lediglich eine Resultatsverbesserung.

Nächste Seite: Der LIVE-Ticker zum Nachlesen


 

Gladbach - Bayern 3:1 (2:0)

Tore: 1:0 Reus (11.), 2:0 Herrmann (42.), 3:0 Herrmann (72.), 3:1 Schweinsteiger (75.)

Lahm (Bayern): "Wenn man in Rückstand gerät, dann ist es schwer, hier noch ein Spiel zu drehen. Wir haben zu viele Fehler gemacht. Das ist eine bittere Niederlage, weil wir uns viel vorgenommen haben."

Gladbach-Trainer Lucien Favre: "Wir haben gut verteidigt, waren sehr kompakt. Wir haben nicht viele Fouls gemacht, das war sehr wichtig. Es ist gut, gegen Bayern zu gewinnen, aber jetzt folgen Stuttgart und Wolfsburg auswärts."

Gladbach sorgt für die Überraschung und schlägt die favorisierten Bayern mit 3:1. Die Bayern präsentierten sich zu einfallslos, nur selten strahlte die Millionentruppe Gefahr aus. Die Gladbacher zeigten sich defensiv solide und im Abschluss eiskalt und feiern nun einen verdienten Sieg.

Schlusspfiff!

92': Noch ein letzter Wechsel bei Gladbach: Marco Reus geht raus. Die Zeit vergeht, das wird nichts mehr für die Bayern.

90': Drei Minuten Nachspielzeit.

88': Noch ein Wechsel bei Gladbach: Doppeltorschütze Herrmann darf sich vom Publikum seinen Extra-Applaus abholen. Für ihn kommt Thorben Marx ins Spiel.

86': Die Bayern nehmen nun das Tor von Gladbach unter Beschuss: Arjen Robben zieht ab, doch einmal mehr zeichnet sich ter Stegen mit einer Reflex-Reaktion aus.

85': Riesenchance für die Bayern! Stranzl klärt kurz vor der Linie! Die Bayern drängen auf den Anschlusstreffer.

81': Wechsel bei Gladbach: Hanke geht, Igor de Camargo kommt. Hanke lässt sich verständlicherweise viel Zeit, um den Platz zu verlassen.

76': Wechsel bei den Bayern: Daniel Van Buyten hat sich verletzt und musste vom Feld, für ihn kam Luiz Gustavo.

75': TOR FÜR BAYERN!
Schweinsteiger tritt aus sieben Metern. Die Bayern sind noch nicht erlegt. Badstubers Schuss wurde von Bouwers abgeblockt, doch das Leder landete bei Schweinsteiger und der schießt es mit Verve in die Maschen.

72' TOR FÜR GLADBACH!
Doppelpack von Herrmann: Nach einem Zuckerpass von Reusin die Schnittstelle der Bayern-Abwehr steht Herrmann allein vor Neuer und lässt diesem keine Chance - 3:0 für Gladbach!

70': Schiedsrichter Kinhöfer zeigt die erste Gelbe Karte in einem fairen Spiel: Der Gladbacher Arango sieht sie nach einem Foul.

68': Die Bayern nehmen Anlauf um Anlauf auf den Strafraum von Gladbach, doch bisher sprang keine klare Tormöglichkeit heraus. Zweimal rettete Stranzl per Kopf im eigenen Strafraum.

61': Die erste Gelegenheit für die Bayern in der zweiten Hälfte: Brouwers kann Gomez aber rechtzeitig stoppen. Die Gladbacher Defensive arbeitet sehr konzentriert.

58': Die Bayern verstärken den Druck. Doch Gladbach kommt im Konter zu einer Halbchance des Torschützen Reus.

56': Wechsel bei den Bayern: David Alaba kommt für Tymoshchuck ins Spiel.

54': Erleichterung bei Gladbach: Stranzl wurde außerhalb des Feldes behandelt, der Österreicher kann weiterspielen.

53': Stranzl am Boden. Er hat einen Schlag bekommen, es war der Ellbogen von Thomas Müller.

51': Schneller Angriff der Borussia über Arango, der zieht ab, doch der Ball geht knapp vorbei.

46': Keines der beiden Teams hat gewechselt.

Anpfiif zur zweiten Halbzeit

Gleich geht die zweite Hälfte los. Was können die Bayern ändern? Ein Ivica Olic wäre beispielsweise noch auf der Bank der Münchner.

Zwischenfazit zur Halbzeit: Die Bayern schienen das Spiel zu kontrollieren, hatten deutlich mehr Ballbesitz. Aber bei den Roten war nur wenig Bewegung und noch weniger Überraschendes zu sehen. Die Gladbacher warteten geduldig auf ihre Chancen - und nutzten diese eiskalt.

45': Halbzeit! Der Borussia-Park steht Kopf, die Gladbacher haben die Bayern kalt erwischt und liegen mit zwei Toren voran.

42': TOR FÜR GLADBACH!
Robben verliert den Ball, Gladbach spielt einen schnellen Konter über Hanke, der setzt Herrmann ein, und der Gladbacher schiebt die Kugel an Neuer vorbei ins Netz.

40': Große Chance für die Bayern! Schuss von Toni Kroos aus 25 Metern, doch ter Stegen kann sich erneut auszeichnen und verhindert den Ausgleich.

37': Lange Ballstafetten der Roten in der eigenen Hälfte. Ideen sind nicht viel zu sehen. Wieder wird Robben gesucht, der zieht von rechts kommend nach innen, doch er verzettelt sich.

33': Gefährlicher Fernschuss von Tymoshchuck. Doch die Aktion wird wegen Abseits eines Münchners abgepfiffen. Tymoshchuck hat anscheinend den Auftrag, es hie und da aus der Distanz zu versuchen.

30': Die Bayern versuchen nun mehr Druck zu machen. Nach einem Heber in den Strafraum kommt Müller zu spät.

27': Stranzl will klären, schießt dabei Tymoshchuck k.o. Der Bayern-Mittelfeldspieler geht zu Boden - aber er kann weitermachen.

26': Tymoshchuck versucht es mit einem Schuss aus 20 Metern - aber keine Gefahr für das Tor von Gladbach-Goalie ter Stegen. Die Gladbacher Abwehr steht im Verbund mit dem Mittelfeld sicher, lässt den Münchnern nur wenig Platz.

25': Gladbach versucht es immer wieder mit schnellen Kontern über Hanke und Reus. Bis auf einen Eckball kam dabei aber noch nichts Gefährliches heraus.

21': Die Bayern wirken nun etwas ratlos, nur wenig überraschende Momente im Spiel der Münchner bisher. Die Bayern suchen immer wieder Arjen Robben - der konnte sich allerdings bisher noch nicht entscheidend durchsetzen.

13': Riesenchance für die Bayern! Butterweiche Flanke auf Gomez, der mit einem Kopfball abschließt, aber Borussia-Gooalie ter Stegen kann den Ball zur Ecke klären.

11': Tor für Gladbach!
Riesenfehler von Bayern-Goalie Neuer! Er vertändelt den Ball und Marco Reus trifft aus 35 Metern zum 1:0 für Gladbach!

7': Beide Teams agieren noch etwas vorsichtig und wollen Ruhe ins Spiel bringen. Die Bayern kontrollieren die Partie und den Ball.

4': Die Bayern im Angriff: Boateng setzt sich durch, doch Gladbach-Goalie ter Stegen schnappt sich den Abpraller im Strafraum.

1. Spielminute: Die Bayern spielen ganz in Rot, die Borussen ganz in Weiß.Die Münchner beginnen mit viel Druck, setzen auf Pressing.

20.32 Uhr: Das Spiel beginnt!

20.30 Uhr: Die Mannschaften kommen aufs Feld.

20.21 Uhr: Gladbach-Trainer Lucien Favre vor dem Spiel: "Bayern ist wie eine Nationalmannschaft. Wir haben Respekt. Aber wir haben keine Angst."

20.14 Uhr: Auf die Bayern wartet heute ein heißer Tanz. Die Gladbacher sind äußerst heimstark, sind in dieser Saison in Heimspielen noch ungeschlagen. Die letzten vier direkten Duelle im Borussia-Park endeten unentschieden.

20.06 Uhr: Die Augangslage: Die Bayern stehen als Herbstmeister an der Tabellenspitze (37 Punkte), die Gladbacher liegen mit vier Zählern Rückstand auf Platz 4.

19.57 Uhr: Die Aufstellungen:
Borussia Mönchengladbach: Ter Stegen - Daems, Brouwers, Stranzl, Jantschke - Neustädter, Nordtveit - Arango, Herrmann - Reus, Hanke
Bayern München: Neuer - Lahm, Badstuber, Van Buyten, Boateng - Tymoshchuck, Schweinsteiger - Kroos, Müller, Robben - Gomez

19.45 Uhr: Im ausverkauften Borussia-Park duellieren sich zum Rückrunden-Auftakt die beiden besten Abwehrreihen der deutschen Bundesliga. Die Bayern haben in 17 Spielen nur zehn Gegentore kassiert. Die Borussen-Abwehr rund um ÖFB-Legionär Martin Stranzl steht dem kaum nach - elf Gegentreffer mussten die Gladbacher bisher hinnehmen.

11.30 Uhr: Herzlich willkommen beim o24-Ticker zur deutschen Bundesliga. Ab 20.30 Uhr fällt heute der Startschuss zur Rückrunde. Der Eröffnungstanz bestreiten Borussia Mönchengladbach und Bayern München. Anpfiff ist um 20.30 Uhr.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Kracher: 54.047 im Borussia-Park sind scharf auf die Sensation. ÖSTERREICH-Kolumnist Toni Polster, vor zwölf Jahren selbst bei Gladbach als Angreifer im Einsatz, weiß: „Daheim ist die Borussia bärenstark. Das wird kein Spaziergang für den FC Bayern .“

Bild-Kolumnist und Ex-Bayern-Star Mario Basler ist allerdings sicher: „Die Bayern zünden ein Feuerwerk. Die holen alle drei Trophäen – Meisterschale, Pokal und die Champions League. Beim FC Bayern ist in diesem Frühjahr Jubeltrubel-Laune angesagt!“

Diashow: Das sind unsere Bundesliga-Legionäre

1/14
Martin Stranzl
Christian Fuchs

kickt seit Juni 2011 für Schalke '04.

2/14
Martin Stranzl
Michael Gregoritsch

Der Ex-Kapfenberger spielt seit Sommer 2012 für 1899 Hoffenheim.

3/14
Martin Stranzl
Samuel Radlinger

Seit Sommer 2011 bei Hannover 96 unter Vertrag.

4/14
Martin Stranzl
Martin Harnik

kickt seit Saison 2010/11 für den VfB Stuttgart.

5/14
Martin Stranzl
Raphael Holzhauser

Seit Sommer 2009 beim VfB Stuttgart, sein Vertrag läuft im Juni 2015 aus.

6/14
Martin Stranzl
Kevin Stöger

Spielt seit 2009 in Stuttgart und ist bist Juni 2015 an den VfB gebunden.

7/14
Martin Stranzl
Sebastian Prödl

kickt seit Saison 2008/09 für Werder Bremen.

8/14
Martin Stranzl
Richard Strebinger

Wechselte im Sommer von Hertha BSC zu Werder Bremen.

9/14
Martin Stranzl
Zlatko Junuzovic

Werder Bremen (ab Winter 2012)

10/14
Martin Stranzl
Marko Arnautović

kickt seit Juni 2010 für Werder Bremen.

11/14
Martin Stranzl
David Alaba

kickt seit 2008 für den FC Bayern München.

12/14
Martin Stranzl
Andreas Ivanschitz

kickt seit Juli 2009 für den FSV Mainz 05.

13/14
Martin Stranzl
Julian Baumgartlinger

kickt seit Sommer 2011 für den FSV Mainz 05.

14/14
Martin Stranzl
Martin Stranzl

kickt seit Winterpause 2010/11 für Borussia Mönchengladbach.

Stranzl gesetzt, Alaba droht Platz auf Bank
In der Hinrunde hatte Gladbach in der Allianz-Arena 1:0 gewonnen. Martin Stranzl im Kicker: „Wir müssen wieder so mutig und entschlossen wie damals sein, möchten vorne dran bleiben. Doch es wäre vermessen, sich an Bayern zu orientieren und vom Meistertitel zu reden.“

Der Burgenländer ist in Gladbachs Abwehr gesetzt. David Alaba droht ein Platz auf der Bank. Bayern-Coach Jupp Heynckes will Toni Kroos statt Franck Ribéry (gesperrt) links im Mittelfeld aufbieten.

Die Bayern haben in Gladbach seit sieben Jahren nicht verloren. Dennoch glaubt Toni Polster: „Sie lassen Federn. Der Titelkampf ist offen. Man muss auch mit Dortmund und Schalke rechnen.“

Mario Basler ist überzeugt: „Im Mai gibt’s die große Drei-Titel-Sause auf dem Münchner Marienplatz!“