georg margreitter

fussball

Austria holt Margreitter und Salomon

Artikel teilen

Veilchen präsentieren zwei U21-Teamspieler als erste Neuzugänge.

Fußball-Bundesligist FK Austria Wien, der 2011 sein 100-Jahr-Jubiläum feiert, hat am Mittwoch für 2010/11 die ersten Zugänge auf dem Transfermarkt unter Dach und Fach gebracht. Der Tabellendritte verpflichtete mit Georg Margreitter vom LASK und Patrick Salomon vom Namensvetter aus Lustenau zwei aktuelle U21-Teamspieler. Der Abwehrmann unterschrieb einen drei Jahre gültigen Vertrag, der Mittelfeldspieler erhielt einen Kontakt für zwei Saisonen mit einer Option auf eine weitere Saison.

Der gebürtige Vorarlberger Margreitter, der früher für den Aufsteiger SC Wr. Neustadt verteidigt hatte, absolvierte in dieser Bundesliga-Saison 19 Spiele und erzielte dabei zwei Tore. Salomon, der schon fünf Jahre im violetten Nachwuchs in Favoriten verbracht hatte, kam in der Ersten Liga 2009/10 in 22 Partien zum Einsatz und brachte es auf ein halbes Dutzend Treffer.

Margreitter ersetzt Bak
"Ich bin sehr froh, dass er sich trotz einiger anderer Angebote von der ersten Vertragsverhandlung an stets klar für die Austria deklariert hat. Er hat eine große Zukunft vor sich, strahlt für sein Alter schon sehr viel Routine und Selbstsicherheit aus", meinte Austria-Vorstand Thomas Parits. Mit dem Engagement des LASK-Kapitäns scheinen die Tage des Polen Jacek Bak, dessen Vertrag ausläuft, gezählt zu sein.

Junger Weg mit Österreichern
Margreitter glaubt mit diesem Transfer den absolut richtigen Schritt für seine Entwicklung gemacht zu haben. "Ich wollte zu einem Top-Verein, der auch international vertreten ist. Für mich war der erfolgreiche, neue Weg der Austria mit den besten österreichischen Talenten entscheidend", sagte der Vorarlberger, dessen zukünftiger Clubkollege Salomon mit "großen Ambitionen an die neue Aufgabe" herangeht. "Er ist ein technisch versierter Spielertyp, der viel Dynamik ausstrahlt", meinte Partis über den Wiener.

OE24 Logo