fussball

Fußball

Austria Lustenau besiegt Schwadorf 3:1

Nach der fünften Runde der Red Zac Erste Liga liegt der SC Austria Lustenau mit 4 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze.

Die Austria aus Lustenau baute am Samstag im Nachtrag zur fünften Runde der Red Zac Erste Liga ihre Tabellenführung auf vier Punkte aus. Mit dem 3:1 in Schwadorf feierten die Vorarlberger ihren vierten Saisonsieg und sind in dieser Liga seit insgesamt sieben Runden (6-1-0) ungeschlagen, während die Niederösterreicher in ihrem erst vierten Match schon zum zweiten Mal verloren.

Guter Start der Hausherren
Die Hausherren begannen gut, hatten durch Egharevba (nach Vorarbeit von Wagner) einen Kopfball an die Latte (9.), kurz darauf scheiterte der Stürmer nach einem Solo an Morscher, dann kam Kincl bei einer Flanke von Schicker um einen Schritt zu spät (17.). Als Simunovic den Ball zum leeren Tor rollte, rettete Kampel in extremis vor der Linie (19.).

Wende für Vorarlberger
Damit war das Pulver der Niederösterreicher aber auch schon verschossen und die Lustenauer, die in der fünften Minute einen Fehlschuss von Ribeiro verzeichneten, kamen überraschend zum Führungstreffer. Dunst flankte von rechts zur Mitte, wo Friesenbichler im Duell mit Ehmann wuchtig einköpfelte (38.).

Nach der Pause
Nur 18 Sekunden nach Wiederbeginn schockte Dorner die Schwadorfer mit dem 2:0, als er nach einer Flanke von Scherrer volley einen Lattenpendler (der Ball landete hinter der Torlinie) fabrizierte, Ribeiro beförderte den Ball sicherheitshalber mit dem Kopf ins Netz (46.). Die Hausherren holten durch Egharevka in der 52. Minute ein Tor nach Kopfballvorlage von Reitprecht ein Tor auf. Drei Minuten später vergab Friesenbichler nach Pass von Dorner eine "Hundertprozentige".

Die Schwadorfer hatten durch Wagner (Morscher hielt/63.) und Simunovic (84./Morscher) zwei Ausgleichschancen, das Tor fiel aber auf der anderen Seite. Reitprecht foulte Friesenbichler im Strafraum und der Gefoulte verwandelte den Elfer souverän mit seinem fünften Saisontor zum 3:1 (85.). Dann musste Ehmann wegen Kritik (Gelb-Rot) gehen und Seeger hätte fast noch das 4:1 geschossen.

Fußball-Tabelle der Red Zac Erste Liga nach der 5. Runde:

1. Austria Lustenau 13
2. SC Parndorf 9
3. Austria Magna Amateure 9
4. FC Gratkorn 8
5. SV Kapfenberg 8
6. SC Schwanenstadt 7
7. FC Lustenau 5
8. SV Bad Aussee 5
9. Red Bull Juniors Salzburg 4
10. ASK Schwadorf 4
11. DSV Leoben 4
12. FC Kärnten 1