Austria Lustenau weiter in der Krise

Erste Liga

Austria Lustenau weiter in der Krise

Grödig ist nach Verlustpunkten bereits an Vorarlbergern vorbeigezogen.

Der Vorsprung von Tabellenführer Austria Lustenau in der Fußball-Erste-Liga ist auf zwei Punkte geschrumpft. Die Vorarlberger mussten sich am Freitag in der 24. Runde zu Hause gegen St. Pölten mit einem 2:2 (2:2) begnügen, der erste Verfolger Grödig feierte hingegen im Salzburger Schneetreiben einen 3:0-(1:0)-Heimsieg gegen Hartberg. Die Grödiger sind nach dem fünften Erfolg in Serie bereits "heimlicher Tabellenführer", denn sie haben ein Match weniger als die Lustenauer ausgetragen.

Altach kam daheim im Vorarlberger Derby gegen Fixabsteiger FC Lustenau nicht über ein 0:0 hinaus. Keine Probleme bei ihren Heimerfolgen hatten Kapfenberg beim 3:0 (1:0) gegen die Vienna sowie Horn beim 2:0 (0:0) gegen Schlusslicht Blau-Weiß Linz. Die Erste Liga wird bereits am Montag mit vier Nachtragsspielen fortgesetzt.

SC Austria Lustenau - SKN St. Pölten 2:2 (2:2)
Reichshofstadion, 2.200, SR Harkam
Tore: Roth (14.), Salomon (35.) bzw. Sadovic (27.), Ambichl (31.)

SV Grödig - TSV Hartberg 3:0 (1:0)
Untersbergarena, 500, SR Grobelnik
Tore: Cabrera (34.), Witteveen (55.), Trdina (84.)

SV Horn - FC Blau-Weiß Linz 2:0 (0:0)

Waldviertler Volksbank Arena, 1.050, SR Trattnig
Tore: M. Toth (52.), Pantic (82.)

Kapfenberger SV - Vienna 3:0 (1:0)

Franz-Fekete-Stadion, 700, SR Hirschbichler
Tore: Elsneg (18.), Felfernig (80.), Ronivaldo (84.)
Rote Karte: Lebedew (62./Vienna/Torraub)

SCR Altach - FC Lustenau 0:0
Cashpoint-Arena, 2.051, SR Schörgenhofer