1:1 war zu wenig

Austria verpasst die Europa League

Die Austria kommt zuhause über ein 1:1 trotz guter Leistung nicht hinaus.

Die Wiener Austria ist am Donnerstag in der Qualifikation zur Fußball-Europa-League gescheitert. Der österreichische Vizemeister erreichte im Viertrunden-Rückspiel gegen Aris Saloniki ein 1:1 (0:1)-Heimremis, das war nach dem 0:1 in Griechenland zu wenig. Die Gäste gingen im mit 11.000 Zuschauern ausverkauften Horr-Stadion durch Carlos Ruiz (42.) in Führung. Der Austria, die danach drei Treffer benötigt hätte, gelang nur noch der Ausgleich durch Roland Linz (56.).

Am Donnerstagabend sind seit 20.45 Uhr zwei weitere ÖFB-Clubs im Quali-Einsatz. Rapid kämpft in England gegen Aston Villa (Hinspiel 1:1) und Sturm Graz in Italien gegen Juventus Turin (1:2) um den Einzug in die Gruppenphase der Europa League.

Austria Wien - Aris Saloniki 1:1 (0:1)
Wien, Horr-Stadion, 11.000 (ausverkauft), SR Stalhammar/SWE
Torfolge: 0:1 (42.) Ruiz, 1:1 (56.) Linz

Austria: Lindner - Troyansky (62. Stankovic), Margreitter, Dragovic, Suttner (74. Leovac) - Klein, Baumgartlinger, Hlinka, Liendl (46. Schumacher) - Jun, Linz

Aris: Sifakis - Neto, Ronaldo Guiaro, Lazaridis, Michel Garbini - Javito, Nafti, Toja (55. Prittas), Calvo (57. Cesnauskis) - Ruiz (75. Cesarec), Koke

Gelbe Karten: keine bzw. Toja, Neto, Prittas, Ronaldo Guiaro, Cesarec