champions league auslosung

Champions League

Barca - Liverpool im Achtelfinale

Lauter Schlager im CL-Achtelfinale: Barcelona trifft auf Liverpool, Real Madrid bekommt es mit Bayern München zu tun.

ÖFB-Präsident Friedrich Stickler und UEFA-Generaldirektor Lars-Christer Olsson haben am Freitag in der Zentrale des europäischen Fußball-Verbandes einen Achtelfinal-Schlager für die Champions League aus den Lostöpfen gezogen. Mit dem FC Barcelona und dem Liverpool FC prallen am 20./21. Februar bzw. 6./7. März der Titelverteidiger und dessen Vorgänger von 2005 aufeinander.

Barca daheim gegen Liverpool noch sieglos
Teil eins dieses Gipfeltreffens geht im Camp Nou in Szene, wo die Katalanen gegen die Reds seit 1979 in drei Europacup-Treffen noch nie gewonnen und auch kein einziges Tor erzielt haben. "Die Spiele Sieger von 2005 und 2005 ist etwas ganz Besonderes. Wir kennen Liverpool gut, Luis Garcia hat ja einmal bei uns gespielt. Zuhause muss man uns erst einmal besiegen", freut sich Barca-Präsident Joan Laporta auf die Spiele.

Mourinho gegen Ex-Klub
Aber auch die anderen Paarungen haben ihre Reize und Brisanz. Da trifft zum Beispiel der portugiesische Trainer Jose Mourinho mit Chelsea FC auf seinen Ex-Verein FC Porto, den er 2004 zum Triumph in der "Königsklasse" führte. Nach dem Wechsel nach London feierte Mourinho in der darauf folgenden Saison mit den Blauen gegen Porto in der Gruppe einen 3:1-Heimsieg, doch das Rückspiel ging dann im September 2004 knapp 1:2 verloren.

"Wir haben gute Erinnerungen an unser jüngstes Spiel gegen Chelsea. Wir treten zweimal an, um zu gewinnen, für die Fans werden es fantastische Spiele in ausverkaufen Stadien", sagte Portos Generalmanager Antero Henrique. Arsenal, in der vorigen CL-Saison erst im Pariser Endspiel FC Barcelona 1:2 unterlegen, muss im ersten Achtelfinal-Spiel zum PSV nach Eindhoven, wo der "Gunner" Gilberto im September 2002 beim 4:0 der Engländer nach 20,07 Sekunden das schnellste Tor der Champions League-Geschichte erzielte.

Spanisch-deutscher Klassiker
Zwischen Real Madrid und FC Bayern kommt es zu einem Klassiker, die zwei Vereine sind im Europacup schon zum 17. Mal Gegner. Allein in der Champions League hat es zwischen Bayern und Real seit 2000 schon zehn Spiele gegeben, dabei haben die Deutschen sechsmal gewonnen. Trotzdem setzten sie sich in den bisherigen vier KO-Runden nur auf dem Weg zum Titel 2001 im Halbfinale durch. Im Semifinale 2000, Viertelfinale 2002 und Achtelfinale 2004 kam jeweils der spanische Rekordmeister weiter.

Die Münchner sind der einzige deutsche Vertreter im Achtelfinale, haben aber die Gruppen-Phase wie Olympique Lyon ohne Niederlage beendet. Trainer Felix Magath hatte schon vor der Auslosung ein Duell mit dem "Weißen Ballett" prophezeit und es mit der UEFA so abgesprochen. "Das ist ein Hammerspiel. Die Statistik zeigt, in Madrid hängen für uns die Trauben hoch, in München für Real", meinte der 53-Jährige zur Auslosung.

Andere Schlagerspiele
Valencia CF, in der dritten und letzten Runde der CL-Qualifikation gegen Red Bull Salzburg erfolgreich, bekommt es mit Inter Mailand zu tun. OSC Lille zog Manchester United, die AS Roma hat Olympique Lyon zum Gegner und Celtic Glasgow, erstmals in die CL-Runde der letzten 16 vorgestoßen, kreuzt mit dem AC Milan die Klingen. Die Tabellenersten der Gruppen-Phase treten zuerst durchwegs in der Fremde an und haben dann Heimvorteil, der im Falle einer Verlängerung nicht unwesentlich ist.

Achtelfinal-Begegnungen
FC Porto - Chelsea FC
Celtic Glasgow - AC Milan
PSV Eindhoven - Arsenal London
OSC Lille - Manchester United
AS Roma - Olympique Lyon
FC Barcelona (TV) - Liverpool FC
Real Madrid - Bayern München
Inter Mailand - Valencia CF