rummenigge hoeness beckenbauer

Ziel Meistertitel

Bayern rüsten im Sommer gewaltig auf

Artikel teilen

Bayern-Boss Rummenigge hat genug: Im Sommer wird viel Geld für Neuzugänge in die Hand genommen.

Nach der verpassten Meisterschaft könnte es beim deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München den einen oder anderen harten Einschnitt im Kader geben. "Wir waren in der Vergangenheit sehr kulant. Aber wenn es Spieler gibt - auch mit laufenden Verträgen - die nicht FC Bayern-like sind, dann werden wir uns trennen", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge in der Tageszeitung "tz" (Montagausgabe). "Wir werden das nicht mehr so ansehen. Es wird Zu-, aber auch Abgänge geben."

Rummenigge erklärte bereits am Wochenende, dass er "nicht ausschließen" könne, dass der FC Bayern viel Geld zum Einkaufen in die Hand nehme. Im Poker um Wunschstürmer Mario Gomez vom VfB Stuttgart sind die Münchner "relativ optimistisch" (Uli Hoeneß). Aber auch in anderen Mannschaftsteilen ist der Club um den neuen Trainer Louis van Gaal gefragt.

Fest stehen bisher die Zugänge von Ivica Olic (HSV), Anatolij Timoschtschuk (Zenit St. Petersburg) und Alexander Baumjohann (Mönchengladbach), eine Rückkehr des an den Karlsruher SC ausgeliehenen Andreas Görlitz wird erwartet.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo