Bayern-Star Hernandez: Haftstrafe angeordnet

Fußball

Bayern-Star Hernandez: Haftstrafe angeordnet

Artikel teilen

Ein spanisches Gericht ordnete die Vollstreckunge einer Haftsrafe gegen den Bayern-Verteidiger Lucas Hernandez an.

Der Fall, der denn Verteidiger nun einholt, soll sich bereits 2019 zugetragen haben. Gegen den 25-Jährigen liegt seit 2017 ein Annäherungs- und Kontaktverbot gegen seine Ex-Freundin vor. Gegen diese Auflagen soll der Bayern Verteidiger verstoßen haben. Nun ordnete das Gericht an, Hernandez müsse bis 19.Oktober in einer spanischen Haftanstalt seiner Wahl erscheinen und seine sechsmonatige Haftstrafe absitzen. Laut Gericht haben die Anwälte von Hernandez gegen die Vollstreckung Berufung eingelegt.

Der Fall stellt sich allerdings als kurios dar. Hernandez soll gegen die Auflagen verstoßen haben, als das Paar nach einer Versöhnung gemeinsam nach Florida geflogen ist. Kurz nach der Rückkehr am Flughafen Madrid wurde Hernandez 2019 kurzfristig festgenommen. Mittlerweile sind Hernandez und seine Ex-Freundin glücklich verheiratet.

Hernandez wechselte 2019 von Atletico Madrid zu den Münchner Bayern. Die Ablösesumme von rund 80 Millionen Euro ist nach wie vor Bundesligarekord.

OE24 Logo