Bei Rapid tut sich weiter viel zu wenig

Krankls Liga-Check

Bei Rapid tut sich weiter viel zu wenig

Artikel teilen

Fenerbahçe zeigt, wo Salzburg wirklich steht.

Es ist traurig, aber: Bis auf Dibon hat Rapid bislang allenfalls Ergänzungsspieler geholt. Der derzeitige Kader hat kaum die Klasse für den Titel.

Die Austria wird es heuer schwer haben
Auch Meister Austria steht vor einer schwierigen Saison. Ohne Stöger und Hosiner fehlen die Erfolgsgaranten. Zudem drohen weitere Abgänge. Wichtig ist ein Top-Ersatz für Stöger.

Bei Salzburg zieht Kontinuität ein
Auch wenn viele sich wundern, dass Bullen-Coach Schnidt im Amt bleibt. Vielleicht ist es gut, dass dort endlich mal Kontinuität einkehrt. Genau das hat bislang gefehlt.

Barisic muss einem fast schon leidtun
Rapid-Coach Barisic ist ein guter Mann. Doch derzeit kann er einem leidtun. Er muss mit einem Rumpfkader ein Team bauen, das höchsten Ansprüchen genügt.

Südamerikaner zu holen ist ein Poker
Bei Salzburg wird sich sicher noch was tun. Die Bullen kaufen ja gerne Südamerikaner, auch wenn solche Transfers teure Pokerei sind. Man weiß nie, ob die Spieler einschlagen.

Champions League? Wohl ohne uns
Ich hoffe, man belehrt mich eines Besseren. Aber ich fürchte, die Champions League wird auch in der neuen Saison ohne uns stattfinden. Die Gegner, die in der Quali winken, sind zu stark.

Ein Meistertipp ist derzeit unmöglich
Auf einen Meistertipp würde ich mich zum jetzigen Zeitpunkt nicht einlassen. Ich erwarte noch einige Transfers.

Der Liga fehlen einige Köpfe

Kühbauer, Stöger, bald auch Hosiner -wieder einmal sind der Liga einige führende Köpfe abhanden gekommen. Schade! Auch wenn man Stöger und Hosiner gratulieren muss. In Deutschland zu arbeiten ist eine tolle Sache.

Eine Chance für die Jugend
Eine Chance für die Jugend - unter dieser Überschrift könnte man die kommende Saison sehen. Rapid muss sich aus dem eigenen Nachwuchs bedienen. Auch die Austria wird wohl beim Neuaufbau den Weg mit Youngstern weitergehen.
 

OE24 Logo