domenech_henry

WM-Quali

Bonjour! Frankreich im Anflug

Vize-Weltmeister Frankreich steht morgen im Happel-Stadion brutal unter Druck: Alles andere als ein Sieg wäre eine „grande catastrophe“...

Wenn die „L’Equipe Tricolore“ zum vermeintlichen Fußball-Zwerg Österreich reist, erwartet man daheim in Frankreich nur eines – nämlich drei Punkte! Entsprechend selbstbewusst dürften Thierry Henry & Co. heute um 12 Uhr am Flughafen in Schwechat einschweben. „Wir respektieren Österreich“, sagte Frankreichs Teamchef Raymond Domenech gestern artig, „aber wir wollen unbedingt mit einem Sieg in die Weltmeisterschafts-Qualifikation starten.“


Domenech unter Beschuss
Insbesondere für Monsieur Domenech ist ein Auswärtserfolg überlebenswichtig. Nach dem Vorrunden-Aus bei der EURO im Sommer steht der Trainer in Frankreich mehr denn je unter Beschuss. Zwar verlängerte der französische Verband FFF Domenechs Vertrag kürzlich bis 2010. Doch ein Stotter-Start in der Qualifikation dürfte für den 56-Jährigen zur endgültigen Bruchlandung führen. Zumal auch in Teamkreisen die Unzufriedenheit mit dem eigenwilligen Trainer steigt. Zuletzt warf Chelsea-Legionär Florent Malouda seinem Chef taktische Fehler bei der EM vor: „Ich bin zur Zielscheibe geworden“, erklärte Malouda in „L’Equipe“, „dabei habe ich nur das gespielt, was der Trainer von mir wollte. Ich habe keine Freiheiten gehabt. Es hat mir keinen Spaß gemacht.“

Trezeguet ausgebootet
Auch andere sind nicht gut auf Domenech zu sprechen. Juve-Torjäger David Trezeguet (71 Länderspiele, 34 Tore) etwa wurde vor der EM von Domenech ausgebootet – angeblich, weil Trezeguet vom Sternzeichen Waage ist. Schon vor der WM 2006 hatte die Fußball-Welt über Domenechs Sternen-Gläubigkeit gelacht. Damals hatte der Fußball-Professor sämtliche „Skorpione“ aus dem Teamkader gestrichen.

Wettfavorit
Morgen im Happel-Stadion stehen Domenechs Sterne jedenfalls günstig – wenn man den Wettanbietern glaubt. Trotz der Ausfälle von Stars wie Barcas Eric Abidal (gesperrt), Marseilles Hatem Ben Arfa und Inters Patrick Vieira (beide verletzt) ist der Vize-Weltmeister haushoher Favorit. Wer bei „bwin“ zehn Euro auf Frankreich setzt, erhält im Erfolgsfall 15,50 Euro. Wer auf Österreich wettet, erhält bei richtigem Ergebnis 57,50 Euro. Eine Wette auf Domenechs Rauswurf ist hingegen nicht im Angebot ...