carlos dunga

Verwechslung

Brasiliens Teamchef bedroht

Brasiliens neuer Teamchef Carlos Dunga ist gerade noch mit dem Schrecken davon gekommen: Am Flughafen von Sao Paolo wurde der Ex-Weltmeister von einer Menschenmasse verfolgt, beleidigt und bedroht. Passiert ist am Ende nichts.

Wie brasilianische Medien berichten, soll es sich bei dem Mob nämlich nicht um unzufriedene Fans, sondern um die Teilnehmer einer Kundgebung gehandelt haben. Die aufgebrachte Menge verwechselte Dunga mit dem Firmenvertreter einer bankrott gegangenen und versteigerten Fluglinie, gegen die sich die Proteste richteten.

Der Vorfall ereignete sich vor dem Abflug des brasilianischen Teams nach London, wo man im Rahmen eines Testspiels auf Erzfeind Argentinien trifft.