bremen chelsea

fussball

Bremen besiegt Chelsea 1:0

Artikel teilen

Werder gewinnt verdient gegen Millionärstruppe von Chelsea. Barcelona fährt Pflichtsieg ein, Liverpool sichert sich Gruppensieg.

Der deutsche Vizemeister feierte am Mittwoch gegen den Favoriten Chelsea einen hochverdienten 1:0-Sieg und festigten damit den zweiten Platz in der Gruppe A hinter dem Londoner Starensemble.

Damit kommt es in der letzten Runde zum "Finale" beim Titelverteidiger FC Barcelona. Den Bremern genügt ein Remis, um in der Königsklasse zu bleiben.

Barcelona muss weiter Bangen
Mit seinem ersten Europacup-Tor sorgte Mertesacker (27.) für die Entscheidung. Chelseas beste Möglichkeit vergab der ansonsten unauffällige DFB-Kapitän Ballack, der in der 33. Minute an Werder-Goalie Wiese scheiterte. Um den Traum vom Achtelfinale zu realisieren, benötigen die Bremer in Barcelona mindestens seinen Punkt. Barcelona hingegen muss also trotz des 2:0-Auswärtssieges gegen Lewski Sofia durch Treffer von Giuly (4.) und Iniesta (65.) um das Weiterkommen bangen.

Chelsea trotz Niederlage qualifiziert
Chelsea hingegen ist trotz der Niederlage bereits für das Achtelfinale qualifiziert. Auch Inter Mailand sicherte sich den Einzug ins Achtelfinale.

Die Entscheidung über den Sieg in der Gruppe B fällt allerdings erst am letzten Spieltag zwischen Inter (9) und dem deutschen Meister Bayern München (11). Nach dem 2:2 der Münchner bei Spartak Moskau (2/Martin Stranzl spielte durch) setzte sich der Tabellenführer der italienischen Serie A gegen Sporting Lissabon (5) dank eines Treffers des argentinischen Nationalstürmers Crespo (36.) mit 1:0 (1:0) durch.

Liverpool sichert Gruppensieg
Bereits vor ihrem Aufeinandertreffen waren Liverpool FC (13) und der PSV Eindhoven (10) in der Gruppe C für die erste K.o.-Runde qualifiziert. Der Klub aus der englischen Premier League sicherte sich durch ein 2:0 (0:0) im Spitzenspiel den Gruppensieg vor dem niederländischen Konkurrenten. Gerrard (66.) und Crouch (89.) erzielten an der Anfield Road die Tore für Liverpool. Mit dem UEFA-Cup kann sich Girondins Bordeaux (4) nach einem 3:1 (1:0) gegen Galatasaray Istanbul (1) trösten. Alonso (22.), Laslandes (47.) und Faubert (50.) trafen für die Franzosen, dem Japaner Inamoto (73.) gelang nur Ergebniskosmetik.

Marica sorgt für Überraschung
In Gruppe D kam der bereits ins Achtelfinale eingezogene FC Valencia (13) dank der Tore von Angulo (45.) und Morientes (46.) zu einem 2:0 (1:0) gegen Olympiakos Piräus (2). AS Roma (7) dagegen verpasste eine Vorentscheidung und muss nach der peinlichen 0:1-Pleite beim bislang sieglosen ukrainischen Vertreter Schachtjor Donezk (5) sogar noch um das Weiterkommen bangen. Marica (61.) sorgte für die größte Überraschung des Abends.

Alle Begegnungen auf einen Blick

Gruppe A
Lewski Sofia - FC Barcelona 0:2 (0:1)
Tore: Giuly (4.), Iniesta (64.)

Werder Bremen - FC Chelsea 1:0 (1:0)
Tor: Mertesacker (27.)

Tabelle:
1. Chelsea FC 10 *
2. Werder Bremen 10
3. FC Barcelona 8
4. Levski Sofia 0

Grupppe B
Spartak Moskau - Bayern München 2:2 (2:1)
Tore: Kalinitschenko (16.), Radoslav Kovac (72.) bzw. Pizarro (22., 39.). ÖFB-Teamverteidiger Martin Stranzl (Spartak) spielte durch.

Inter Mailand - Sporting Lissabon 1:0 (1:0)
Tor: Crespo (36.)

Tabelle:
1. Bayern München 11 *
2. Inter Mailand 9 *
3. Sporting Lissabon 5
4. Spartak Moskau 2

Gruppe C
FC Liverpool - PSV Eindhoven 2:0 (0:0)
Tor: Gerrard (65.), Crouch (89.)

Girondins Bordeaux - Galatasaray Istanbul 3:1 (1:0)
Tore: Alonso (22.), Laslandes (47.), Faubert (50.) bzw. Inamoto (73.).
Rote Karte: Turan (59./Galatasaray)

Tabelle:
1. Liverpool FC 13 *
2. PSV Eindhoven 10 *
3. Girondins Bordeaux 4
4. Galatasaray Istanbul 1

Gruppe D
Schachtjor Donezk - AS Roma 1:0 (0:0)
Tor: Marica (61.)

FC Valencia - Olympiakos Piräus 2:0 (1:0)
Tore: Angulo (45.), Morientes (46.)

Tabelle:
1. FC Valencia 13 *
2. AS Roma 7
3. Schachtjor Donezk 5
4. Olympiakos Piräus 2

* fix im Achtelfinale

OE24 Logo