"Bulle" Nielsen mit Traum-Debüt für Norwegen

Torerfolg bei 2:0-Sieg

"Bulle" Nielsen mit Traum-Debüt für Norwegen

Auch Klubkollege Berisha war beim Sieg im Einsatz.

Just bei seinem A-Teamdebüt für Norwegen hat Salzburgs Havard Nielsen am Mittwoch mit seinem Treffer in der 38. Minute entscheidenden Anteil am 2:0-(1:0)-Testspielerfolg gegen Ungarn gehabt. Der 19-jährige Offensivmann, der bis zur 61. Minute am Platz war, brachte die Skandinavier in Budapest auf die Siegerstraße und durfte schließlich ebenso wie sein "Bullen"-Kollege Valon Berisha (ab 61.) jubeln.

Während das Glück der beiden Salzburger zugleich das Leid des ungarischen Sturm-Graz-Angreifers Imre Szabics war (ab 60.), hatten mit Austrias Mittelfeldmann James Holland und Rapid-Stürmer Terrence Boyd zwei weitere Legionäre der österreichischen Bundesliga Grund zur Freude. Holland spielte beim 2:1-Erfolg Australiens in Südkorea durch, Boyd wirkte beim 2:2 der USA gegen Russland ab der 86. Minute mit und war auch am 2:2-Ausgleich in der Nachspielzeit beteiligt. Nach einem Luftduell zwischen Boyd und ZSKA-Moskau-Verteidiger Ignaschewitsch kam der Ball zu Diskerud, der den Endstand in Krasnodar fixierte. Smolow (9.) und Schirokow (84./Elfer) trafen für die Hausherren, Bradley (76.) hatte zwischenzeitlich ausgeglichen.

Kein zählbares Erfolgserlebnis gab es hingegen für Kevin Kampl, den Kollegen von Nielsen und Berisha in Salzburg. Der 22-Jährige musste sich mit Slowenien in Skopje Mazedonien mit 2:3 (0:2) geschlagen geben. Allerdings stand der Offensivspieler, der in der 47. Minute ausgetauscht wurde, erstmals in der Startelf der Nationalauswahl.