Bullen holen Ex-Feyenoord-Kicker Bruins

Bis zum Sommer

Bullen holen Ex-Feyenoord-Kicker Bruins

Der 24-jährige Mittelfeldspieler war zuletzt ohne Verein.

Fußball-Vizemeister Red Bull Salzburg hat den Niederländer Luigi Bruins bis zum Saisonende unter Vertrag genommen. Der 24-Jährige mit italienischer Abstammung und zwei Pässen spielte bis zum Sommer bei Feyenoord Rotterdam und soll das durch Verletzungen im offensiven Mittelfeld entstandene Loch flicken. Der ablösefreie Kicker hielt sich zuletzt bei seinem Jugendverein Excelsior Rotterdam fit und kann schon am Samstag im Bundesliga-Duell mit Wacker Innsbruck eingesetzt werden.

"Luigi verfügt über viel Ruhe in seinem Spiel", lobte Trainer Ricardo Moniz seinen Landsmann, der im Gegensatz zum zweiten Testkandidaten, dem Spanier Jorge Larena, zu überzeugen wusste. Die "Bullen" sahen Handlungsbedarf, weil Christoph Leitgeb (Bänderriss) ausfällt und sich Simon Cziommer nur dank Schmerzmitteln über den Platz quälen kann. U20-WM-Teilnehmer Daniel Offenbacher (19 Jahre) sowie Stefan Savic (17) werden vom Verein zudem noch nicht als echte Alternativen erachtet.

Niederländische "Filiale"
Bruins ist indes nicht der erste Salzburg-Kicker mit niederländischem Fußball-Hintergrund. David Mendes da Silva, Leonardo, Petri Pasanen, Rasmus Lindgren und Simon Cziommer wurden allesamt im niederländischen System groß oder spielten zumindest mehrere Jahre in der "Eredivisie". In den Gruppenspielen der Europa League - die nächste Partie steigt am Donnerstag kommender Woche bei Athletic Bilbao - ist Bruins allerdings nicht einsatzberechtigt.