Constantini: Steigt er bei Wacker ein?

Chaos in Innsbruck

Constantini: Steigt er bei Wacker ein?

Wacker versinkt im Chaos! Kommen Didi Constantini oder Kurt Jara?

Wacker-Sportchef Oliver Prudlo wurde vor dem Match am Samstag gegen den WAC gefeuert. Im Juni tritt der ganze Vorstand zurück. Beim Schlusslicht wird aufgeräumt – angeblich die Bedingung von Stadt und Land, die den Traditionsklub retten sollen. Innsbruck-Präsident Kaspar Plattner: „Die Budget-Diskussionen sind nicht angenehm ...“ Wacker muss sogar um die Lizenz zittern!

Galionsfigur
Nun soll eine echte Tiroler Galionsfigur kommen – Constantini oder Jara! Constantini war bereits im Herbst des Vorjahres nach der Entlassung von Walter Kogler als Coach im Gespräch. Da sagte er zu Plattner: „Nehmts einen Jungen.“ Dann kam Roland Kirchler.

Constantini nicht abgeneigt
ÖSTERREICH fragte Didi: „Würden Sie als Sportdirektor bei Wacker einsteigen?“ Der Ex-Teamchef: „Das hängt von verschiedenen Faktoren ab. Der jetzigen Vereinsführung kann man wenig vorwerfen. Das Geld ist knapp, der Spielraum begrenzt.“

Constantini hat auch genug mit seinen Fußballcamps zu tun (Anmeldung und alle Infos unter www.constantini.at). Das erste in Waidring startet bereits am 18. Mai. Didi hat allerdings auch die Nationalelf trainiert und sich um die Camps gekümmert. Das hat auch hervorragend funktioniert

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×