Da ist noch alles möglich

fussball

Da ist noch alles möglich

Artikel teilen

Toni Polster über das 0:0 Salzburgs beim FC Basel.

Ich habe schon einmal gesagt: Wir können uns nicht jede Woche eine Gala der Salzburger erhoffen. Die Gegner werden sich auf das Spiel der Bullen einstellen. Und das hat Basel gut gemacht. Die Schweizer waren extrem aggressiv – das hat den Salzburgern gar nicht gefallen.

Basel hat sich gut auf die Bullen eingestellt
Was Basel auch sehr geschickt gemacht hat: Sie haben Soriano sehr gut aus dem Spiel genommen. Vor der Pause hat er, glaube ich, gar keine Aktion gehabt. Es hat sich halt herumgesprochen, dass er ein Weltklasse-Stürmer ist. Salzburg muss das auch erst lernen – wenn zwei Leute bei Soriano sind, hat automatisch ein anderer mehr Platz. Und diesen Raum gilt es dann zu nützen. Meiner Meinung nach hat auch Ulmer gefehlt. Er hat in den letzten Wochen links in Hochform gespielt.

Daheim ist für die Bullen alles drinnen
Dennoch: Die Chance auf den Aufstieg lebt. Wir dürfen nicht vergessen, dass die Bullen im Rückspiel Heimvorteil haben. Zu Hause sind sie eine absolute Macht, da traue ich ihnen alles zu. Ich bleibe dabei: Salzburg kann in dieser Europa League noch sehr weit kommen – es wird aber sicher nicht ­leichter!

OE24 Logo