Der ÖFB hatte gar keine Wahl

Polsters Kommentar

Der ÖFB hatte gar keine Wahl

Toni Polster über die Vertragsverlängerung von Teamchef Marcel Koller.

Ich glaube, dass der ÖFB schon total unter Druck gestanden ist und deshalb alles versucht hat, um Marcel Koller zu halten. Der kommt überall gut an, ist bei den Spielern und den Fans beliebt. Deshalb musste der ÖFB über die Schmerzgrenze gehen. Bei aller Wertschätzung muss man allerdings auch anmerken: Koller hat das Ziel verfehlt und uns nicht zur Weltmeisterschaft nach Brasilien geführt.

Das Getöse war kaum noch auszuhalten
Dieses Getöse um Koller war allerdings am Schluss kaum noch auszuhalten. Gut, dass eine Entscheidung gefallen ist. Das hat zu lange gedauert, hätte Koller ganz sicher auch Sympathien in Österreich und der Schweiz gekostet, wenn es noch weitergegangen wäre.

Koller wird uns zur EURO 2016 führen
Der Poker um den neuen Vertrag ist aus Kollers Sicht durchaus legitim gewesen. So läuft das Business.

Unsere Chance, die Qualifikation für die EURO 2016 in Frankreich zu schaffen, ist extrem groß. Ich bin der Meinung: Koller wird das packen. Die Entwicklung ist sicher positiv.