Dortmund gewinnt Schlager in Bremen

Arnautovic gesperrt

Dortmund gewinnt Schlager in Bremen

Tore von Perisic und Owomoyela - Prödl bei Werder nur auf der Bank.

Werder Bremen hat die Chance vergeben, nach Punkten zum Tabellenführer Bayern München aufzuschließen. Die Bremer mussten sich im Schlager der 9. Runde zu Hause Meister Borussia Dortmund mit 0:2 (0:1) geschlagen geben. ÖFB-Legionär Marko Arnautovic fehlte Werder gesperrt, sein Landsmann Sebastian Prödl saß lediglich auf der Bank.

Die Tore vor 42.000 Zuschauern im Weserstadion erzielten Ivan Perisic (42.), der kurz nach der Pause mit Gelb-Rot vom Platz musste, sowie Patrick Owomoyela (71.). Werder drängte in numerischer Überlegenheit, blieb vor dem Tor aber glücklos. Die Bremer büßten ihre Rolle als erster Bayern-Jäger ein und rutschten auf Platz vier zurück. Neuer Zweiter ist Dortmund.

Die Bayern könnten ihre Führung am Samstag (15.30 Uhr) mit einem Heimsieg gegen Hertha BSC Berlin auf sechs Punkte ausbauen. Dazu müsste aber auch der Dritte Borussia Mönchengladbach zu Hause gegen Bayer Leverkusen Federn lassen.