fans_spielfeld_

fussball

Erzürnte Rapid-Fans stürmen Spielfeld

Artikel teilen

Die Rapid-Fans, die einige Minuten nach Spielende aufs Feld gestürmt waren, skandierten vor dem Eingang zu den Spielerkabinen: "Wir haben die Schnauze voll."

Als Rapid-Sportdirektor Peter Schöttel versuchte, die Gemüter zu beruhigen, schallten ihm "Hanse, Hanse"-Rufe entgegen, da einige Anhänger lieber Rapid-Legende Hans Krankl auf diesem Posten sehen würden.

Schließlich wurde vereinbart, dass es in der kommenden Woche zwischen Fan- und Klub-Vertretern von Rapid zu einem Gespräch kommen wird. Nach etwas mehr als einer Dreiviertelstunde verließen schließlich auch die letzten protestierenden Anhänger das Spielfeld.

Reaktion von Spieler
Steffen Hofmann (Rapid-Mittelfeldspieler): "Wir haben uns das alles ganz anders vorgestellt, denn wir wollten diese Partie unbedingt gewinnen. Zum Schluss sind wir noch glücklich zum Ausgleich gekommen und müssen jetzt mit diesem einen Punkt leben." Zur Reaktion der Fans, die nach dem Schlusspfiff aufs Feld stürmten, meinte der Deutsche: "Man muss die Fans verstehen, sie investieren viel Zeit und Geld und sind wie wir unzufrieden."

OE24 Logo