Deutsche setzen auf Özil und Götze

Spannung in Gruppe C

Deutsche setzen auf Özil und Götze

Jogi Löw will mit Offensivpower zum EM-Auftakt die Ukraine bezwingen.

Der "Geheimplan Ukraine" des Bundestrainers ist in Arbeit. Abgeschirmt vor neugierigen Blicken der Öffentlichkeit und möglicher Spione des ersten Gegners tüftelt Löw an seinem roten Faden für einen erfolgreichen Start.

Spezialist
Der Weltmeistercoach gilt als Masterplaner des ersten Turnierspiels. Vier Championate, vier Auftaktsiege, 11:0 Tore. EM 2008: 2:0 gegen Polen. WM 2010: 4:0 gegen Australien. EM 2012: 1:0 gegen Portugal. W M 2014: 4:0 gegen Portugal. Taktik, Personal, Tagesform -alle Faktoren hat Löw in der Vergangenheit auf den Punkt hingebracht.

Extrem defensive Ukraine
Löw tüftelt vor allem an einer Offensivvariante. Er erwartet eine extrem defensiv eingestellte Ukraine-Elf. Thomas Müller, Mesut Özil -und auch Mario Götze. "Ich habe Mario sehr positiv gesehen in der Vorbereitung", sagte Löw. Vom Einsatzgebiet des WM-Finaltorschützen hängt maßgeblich die Startposition von Gomez und Draxler ab. Die Vorzeichen und Aussagen deuten auf Götze als "falsche Neun" hin, was bedeuten würde: Gomez startet in sein drittes EM-Turnier als Joker.