Engländer wurden übertölpelt

Toni Polster

Engländer wurden übertölpelt

Der frühere ÖFB-Torjäger kommentiert die EURO in ÖSTERREICH.

Eigentlich lief alles für die Engländer. Doch nach dem schnellen Tor gegen vermeintlich destruktive Isländer ließen sie sich übertölpeln. Dabei hätte die Mannschaft von Trainer Roy Hodgson auf den weiten Out-Einwurf, der zum 1:0 führte, vorbereitet sein müssen. Schlag nach bei Österreich-Island.

So macht man einen Gegner stark. Wieso die Engländer die Isländer beim zweiten Tor ohne zu stören passieren ließen, ist mir ein Rätsel. Warum wurde rund um den 16er nicht aggressiver attackiert? Dann patzt auch noch Goalie Hart ...

So wurde die Sensation möglich

Isländer merkten: Moment, da geht was Plötzlich merkten die Isländer: Moment, da geht was! Während sie gegen Österreich müde wurden, wirkten sie am Montagabend auch in Hälfte zwei unglaublich fit, gingen in jeden Zweikampf, als wäre es der letzte.

So wurde die Sensation möglich. Doch jetzt ist Endstation. Die Franzosen werden den Isländern nicht mehr den Gefallen tun, sie zu unterschätzen.