So schafft Salzburg das CL-Wunder

"Finale dahoam"

So schafft Salzburg das CL-Wunder

Am 10. Dezember kommt es in Salzburg zum Showdown gegen Liverpool

Red Bull Salzburg hat am 10. Dezember eine historische Chance. Die Bullen könnten als erstes österreichisches Fußball-Team ins Achtelfinale der Champions League einziehen. Bisher hatte nur Sturm Graz 2000/01 in der Königsklasse überwintert. Damals bestritten die 16 besten Teams noch eine Zwischenrunde in Gruppenform.
 
Vor der letzten Runde liegen die Salzburger in Gruppe E mit sieben Punkten hinter Titelverteidiger Liverpool (10) und SSC Napoli (9). Die Bullen haben zum Abschluss Liverpool zu Gast. Fast jeder Sieg gegen die Engländer würde zum Aufstieg reichen. Bei Punktegleichheit zählt das direkte Duell (mit Auswärtstorregel). Die drei Auswärtstore beim 3:4 in Liverpool Anfang Oktober könnten für Salzburg daher Gold wert sein.
 
Sollten alle drei Aufstiegsaspiranten am Ende zehn Punkte haben, weil Napoli im Parallelspiel gegen KRC Genk Remis spielt, zählen zuerst die eroberten Zähler aus allen Duellen zwischen den drei betroffenen Clubs. Dabei hätte Napoli die Nase vorne. Weil Salzburg und Liverpool bei einem Salzburg-Sieg nach Punkten auch hier gleichauf liegen würde, würde die Tordifferenz innerhalb der "Dreiertabelle" entscheiden - und ebenfalls für Salzburg und gegen Liverpool sprechen.
 
Die Szenarien - in folgenden Fällen steigt Salzburg ins Achtelfinale der Champions League auf:
 
  •  mit jedem Heimsieg gegen Liverpool, wenn Napoli gegen Genk verliert (Aufstieg als Gruppensieger)
  • mit jedem Heimsieg gegen Liverpool, wenn Napoli gegen Genk Remis spielt (Aufstieg als Gruppenzweiter)
  • mit einem Heimsieg mit zwei Toren Unterschied gegen Liverpool, unabhängig vom Ausgang des Parallelspiels
  • mit einem Heimsieg mit einem Tor Unterschied, wenn Liverpool dabei nicht mehr als drei Auswärtstore erzielt - auch das unabhängig vom Ausgang des Parallelspiels