2:3 – Hartberg scheitert beim Europa-Debüt

EL-Qualifikation

2:3 – Hartberg scheitert beim Europa-Debüt

Der TSV Hartberg muss in Europa die erste Niederlage hinnehmen. Die Steirer scheitern gegen den polnischen Erstligisten Piast Gliwice mit 2:3.

Der TSV Hartberg ist bei seinem Europacup-Debüt ohne Erfolgserlebnis geblieben. Die Oststeirer mussten sich bei ihrem ersten Auftritt auf der internationalen Bühne am Mittwochabend in der zweite Runde der Qualifikation zur Europa League bei Piast Gliwice mit 2:3 (1:1) geschlagen geben. Der Europacup ist für Hartberg damit bereits wieder beendet.
 
Vor leeren Kulissen glich die Elf von Trainer Markus Schopp durch Tobias Kainz (33.) und Lukas Ried (75.) zweimal aus, kassierte in der 84. Minute aber das entscheidende Gegentor. Der eingewechselte Michal Zyro war per Kopf zur Stelle, nachdem Martin Konczkowski (10.) und Patryk Sokolowski (62.) die Polen zweimal voran gebracht hatten. Gliwice spielt in der dritten Quali-Runde nun auswärts beim FC Kopenhagen. In einer ausgeglichenen Partie siegte am Ende der Dritte der abgelaufenen polnischen gegen den Fünften der österreichischen Liga. Hartberg durfte hadern, für die Steirer wäre wohl mehr drin gewesen.
 
© GEPA
 
Kurz vor Anpfiff gab es vonseiten der Polen unliebsame Neuigkeiten zu berichten. Nachdem am Vortag zwei Betreuer positiv auf das Coronavirus getestet worden waren, bestätigte der schlesische Club, dass Cheftrainer Waldemar Fornalik unter den Betroffenen sei. Sein Bruder und Assistenzcoach Tomasz stand deshalb an der Seitenlinie.
 
Von dort sah sein Gegenüber Schopp nach nicht einmal eineinhalb Minuten einen Schuss von Dario Tadic ins Außennetz. Gliwice lud die Gäste zum Spielen ein, stand in der eigenen Spielhälfte mit einer Fünferkette in der Abwehr und lauerte auf den Gegenstoß. Ein solcher sollte in der 10. Minute kommen. Konczkowski zog rechts außen auf, ließ Felix Luckeneder stehen und traf durch die Beine von Rene Swete zum 1:0.
 
Hartberg musste das Spiel machen. Die Steirer versuchten, die Lücke zu finden, rannten aber lange vergeblich an. Polens Meister von 2019 war einem zweiten Treffer in dieser Phase näher, Swete drehte einen Volley von Stürmer Piotr Parzyszek über die Latte.
 
© GEPA
 
Eine Unachtsamkeit in der gegnerischen Abwehr bescherte Hartberg aber den Ausgleich. Kainz zog nach einer zu zentral weggeköpfelten Rep-Flanke aus knapp 25 Meter ins lange Eck ab. Schopp freute sich sichtlich, seine Elf musste kurz vor der Pause aber noch einmal zittern: Kristopher Vida schoss frei stehend vom Elferpunkt daneben (39.).
 
In einem Duell auf Augenhöhe tat sich Hartberg auch in den zweiten 45 Minuten schwer, Gliwices Defensive in Verlegenheit zu bringen. Tadic nahm sich einen weiten Ball gut mit und fiel im Zweikampf mit dem Gegenspieler im Strafraum (58.). Der belgische Unparteiische Erik Lambrechts winkte jedoch entschieden ab.
 
© GEPA
 
Stattdessen sorgte eine Einzelaktion für die neuerliche Führung der Hausherren. Sokolowski zog mit Elan und etwas Ballglück in den Strafraum und traf genau ins lange Eck. Hartberg rannte erneut nach - und erneut ebnete ein weiter Ball den Torerfolg. Thomas Rotter fand Ried, dessen Ballbehandlung keine Wünsche offen ließ und im 2:2 gipfelte. Als bereits eine Verlängerung winkte, schlugen die Polen aber noch einmal und nun entscheidend zu: Zyro stieg nach einer Hereingabe von rechts hoch und traf platziert zum endgültigen Hartberger K.o.

Die Partie HIER zum Nachlesen im Sport24-LIVE-Ticker:

 Ende

Danke fürs Einschalten!

 94. Min

Aus, Schluss, Vorbei!

Das war das Europacup-Debüt vom TSV Hartberg. Die Polen gewinnen die Partie mit 3:2 und stehen in der nächsten Runde der Europa-League-Qualifikation. Die Oststeirer zeigten aber eine ansehnliche Leistung, haben sich zwei Mal mit dem Ausgleich zurückgekämpft. Sehr Schade! Auf diese Leistung kann man aber in der Bundesliga aufbauen!

 88. Min

Jetzt heißt es alle Kräfte nochmal bündeln. Können sich die Hartberger mit einem Tor noch in die Verlängerung retten?

 83. Min

Tooor für Gliwice!

Das ist ärgerlich! Die Polen gehen zum 3. Mal in dieser Partie in Führung. Konczkowski bringt die Flanke von der rechten Seite Richtung Strafraum, Zyro steht genau richtig und köpft ein.

 75. Min

Toooor! Hartberg erneut mit dem Ausgleich! 2:2

Super langer Ball von Gölles in den Strafraum der Polen. Ried nimmt den Ball sehenswert mit und zieht ab, über den Torhüter aus spitzem Winkel ins Eck. Hartberg erneut mit dem Gegenschlag! Zur Erinnerung: Bei einem Unentschieden wird das Spiel in der Verlängerung bzw. im Elfmeterschießen entschieden.

 70. Min

Die Partie plätschert so dahin. Die Polen scheinen sich auf der Führung auszuruhen, die Hartberger tun sich schwer ihre Angriffe aufzubauen.

 61. Min

Tor für Gliwice!

Hartberg hat Probleme den Ball aus dem eigenen Strafraum zu klären. Sokolowski erkämpft sich den Ball und zieht aus spitzem Winkel ab. Der Schuss war einfach zu platziert an den Innenpfosten - keine Chance für Swete. Bitter!

 58. Min

Hartberg will Elfmeter!

Aufregung im Strafraum der Polen! Tadic dringt in den gegnerischen Sechzehner ein und wird kurz vor dem Tor zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter deutet Weiterspielen! Tadic und die Hartberger reklamieren, sind nicht glücklich mit dieser Entscheidung.

 53. Min

Die Anfangsphase der 2. Hälfte ist noch sehr verhalten. Keine Chancen, keine Akzente nach vorne von beiden Mannschaften. Sowohl Hartberg als auch Gliwice machen zu viele Fehler im Aufbauspiel.

 46. Min

Weiter geht's!

Die 2. Halbzeit beginnt! Für Hartberg gilt es dort anzuschließen, wo man aufgehört hat.

 45. Min

Halbzeit!

Der Schiedsrichter pfeift die 1. Hälfte ab. Nach einem frühen 0:1-Rückstand hat Kainz nach gut 30 Minuten seine Mannschaft belohnt. Die Hartberger machen das Spiel, haben mehr Ballbesitz und Spielanteile. Bislang ist das ein sehr überzeugender erster Auftritt auf Europas Bühne.

 40. Min

Chance für Gliwice

Wieder ist es die rechte Seite der Hartberger, die von den Polen ausgespielt wird. Konczkowski bringt den Ball flach zur Mitte, wo Vida wartet und direkt abzieht. Sein Schuss geht jedoch knapp rechts neben den Kasten der Hartberger.

 37. Min

Hartberg macht das Spiel

Mit dem Ausgleich hat Hartberg nicht nur einen Meilenstein in der Klub-Geschichte erreicht, sondern auch wieder Hoffnung für den Aufstieg. Gliwice hatte in den letzten Minuten kaum Zugriff. Das Spiel gehört im Moment einzig Hartberg!

 33. Min

Hartberg mit dem Ausgleich! 1:1!

Jawohl, alles wieder offen! Tobias Kainz ist der umjubelte Mann. Nach einer Flanke von Rep kommt der Ball glücklich zu Kainz an die Strafraumgrenze. Der zieht ab und bringt seine Hartberger wieder zurück in die Partie. Das gibt Selbstvertrauen!

 28. Min

Hartberg mit mehr Ballbesitz

Noch fehlt es den Hartbergern an Ideen gefährlich in den Strafraum der Polen zu kommen. Die Steirer kontrollieren aber geschickt den Ball in den eigenen Reihen.

 23. Min

Die Hartberger sind bemüht im Angriff Akzente zu setzen. Stürmer Tadic wird immer wieder gesucht, auch Rep und Kainz zeigen gute Pässe. Eine zwingende Torchance war aber noch nicht dabei. Das war sicherlich eine glückliche Führung für die Polen, die sich im Moment etwas zurückziehen.

 19. Min

Guter Schuss von Rep

Tadic sieht Rep am linken Flügel, der Slowene zieht im Zentrum aus rund 25 Metern ab, geht aber knapp am linken Pfosten vorbei.

 16. Min

Die Anfangsphase der Partie ist bis zum Tor für die Polen ausgeglichen gewesen. Hartberg sogar mit mehr Ballbesitz, die zwingenden Angriffe hat aber Gliwice.

 9. Min

Tor für Gliwice!

Die Hartberger beginnen gut, aber dann der Dämpfer! Konczkowski bringt Gliwice in Führung. Mit einem schnellen Pass auf die rechte Angriffsseite und schnellem Umschaltspiel, ist die Hartberger Abwehr überfordert gewesen. Luckeneder wird außen getunnelt und Tormann Swete hat keine Chance den flachen Schuss von Konczkowski abzuwehren. Das ging zu einfach! Bitter!

 5. Min

Für Hartberg gilt es vor allem defensiv gut zu stehen und vorne mit Topstürmer Tadic Nadelstiche zu setzen.

 1. Min

Anpfiff!

Auf geht's! Hartberg spielt das erste Mal auf europäischen Boden. Können die Steirer auf der Europa-Welle weiter surfen? In knapp zwei Stunden wissen wir es!

 19:56

Gleich geht's los!

In der Zwischenzeit steht der Gegner des heutigen Siegers fest. Der FC Kopenhagen setzt sich mit 2:1 Auswärts gegen Göteborg durch. Die Dänen, die auch öfters in der Champions League vertreten sind, wären ein harter Brocken für die Hartberger ...

 19:30

Hartberg muss Bilanz aufbessern

Ganz Österreich drückt heute Hartberg natürlich die Daumen! Auch, um die rot-weiß-rote Bilanz aufzubessern. In 14 K.-o-Duellen mit polnischen Klubs schied Österreich neun Mal aus. Gesamtbilanz: 13 Siege, fünf Remis und 14 Pleiten. Im letzten Spiel gewann Ried 2012 2:1 gegen Legia Warschau. Hartberg muss es in Gliwice nachmachen.

 19:29

Kann Hartberg überraschen?

"Sie haben so viel Qualität, dass sie ihre Leistung auf den Punkt bringen können", warnte Schopp. Sein Club sei Außenseiter. "Aber damit können wir umgehen, weil uns das die letzten zwei Jahre in der Bundesliga begleitet hat."

 19:28

Gliwice in der Liga schwach

Piast Gliwice wurde 2019 polnischer Meister und in der darauffolgenden Saison Dritter. Der Meisterschafts-Auftakt misslang dem polnischen Verein, der nur bei einem Punkt aus drei Runden hält. Dafür siegte Piast in der ersten Europa-League-Quali-Runde bei Dinamo Minsk mit 2:0.

 19:27

Hartberg-Coach Schopp erwartet Mut und Courage

Sollte den Hartbergern ein Sieg gelingen, würde es eine Woche später auswärts gegen den Sieger aus IFK Göteborg gegen FC Kopenhagen gehen. "Doch dafür bedarf es einer kompakten Teamleistung. Jetzt liegt es an uns, was wir aus diesem Moment machen, ob wir ihn nur genießen wollen oder uns der Herausforderung stellen", sagte Schopp und stellte klar: "Ich erwarte mir Mut und Courage."

 18:57

Mit dieser Aufstellung möchte Hartberg überraschen ...

 17:32

"Spiel ist die Krönung der letzten Saison"

Zur Erinnerung: Vor rund drei Jahren kickte Hartberg noch in der Regionalliga. Jetzt jagt man die Europa-League-Gruppenphase. "Wir haben uns das absolut verdient. Dieses Spiel ist die Krönung der letzten Saison", so Schopp. Die Steirer starteten zuletzt mit einem 1:1 gegen Altach in die Liga. Vor dem Gegner, aktuell Vorletzter in Polen, warnt Schopp: "Sie haben so viel Qualität, dass sie ihre Leistung auf den Punkt bringen können."

 17:29

Willkommen zum Sport24-LIVE-Ticker!

Hartberg schreibt heute Fußballgeschichte! Die Steirer bestreiten ihr erstes Eruopacup-Match. In der 2. Qualifikationsrunde der Europa League muss die Schopp-Elf zum polnischen Erstligisten Piast Gliwice. Mit Sport24 sind sie ab 20 Uhr LIVE dabei!