Pizzalieferant verirrt sich im Stadion

Kuriose TV-Szene bei EL-Spiel

Pizzalieferant verirrt sich im Stadion

Während dem Europa-League-Spiel zwischen Hoffenheim und Molde kam es zu einer witzigen TV-Szene.

Es war ein wahres Torfestival zwischen Molde und Hoffenheim im Sechzehntelfinale der Europa League. Der deutsche Bundesligist verspielte dabei sogar eine 3:1-Führung. Nach Ende des Spiels tauchten Bilder und Videos im Netz über einen Pizzalieferant im Stadion auf.

Während sich Mijat Gacinovic in der 20. Minute behandeln lässt, läuft im Hintergrund ein Mann mit zwei Pizzakartons vor die Kamera, der anscheinend verzweifelt nach einem Abnehmer sucht.

 

 

Ob im Stadion wer Pizza bestellt hatte? Eine Auflösung welcher Spaßvogel das war und welche Pizza es waren gab es leider nicht. Hoffenheim und "Lieferando" tauschten sich sogar via "Twitter" aus.

 

 

Sportlich war bei Hoffenheim jedenfalls mehr drin. Munas Dabbur (8., 28.) und ÖFB-Legionär Christoph Baumgartner (45+3.) lassen Hoffenheim nach der ersten Halbzeit jubeln, ehe Eirik Andersen (70.) und David Fofana (74.) für die Norweger in der zweiten Halbzeit ausglichen.