2:1 - WAC dreht Spiel in Altach

bundesliga

2:1 - WAC dreht Spiel in Altach

Artikel teilen

Der WAC schnappt sich dank eines schnellen Tor-Doppelschlags gegen Altach drei Punkte. Im Ländle holen die Kärtner einen 2:1-Sieg.

Der WAC hat sich zumindest für einen Tag auf Platz drei der Fußball-Bundesliga geschoben. Die Kärntner feierten am Samstag in der sechsten Runde einen 2:1-Auswärtserfolg und holten damit den zweiten Sieg en suite. Atdhe Nuhiu brachte die Gastgeber in Führung (5.), ein Doppelschlag kurz vor der Pause durch Tai Baribo (43.) und Thorsten Röcher (44.) sorgte für die Wende.

Dabei stand die Anfangsphase im Zeichen der Altacher. Die Vorarlberger begannen engagiert und wurden dafür schon nach knapp fünf Minuten belohnt. Manuel Thurnwald zog aus der Distanz ab, Nuhiu gab dem Ball mit einem Fersler die entscheidende Richtungsänderung.

Nach einer Viertelstunde übernahmen die Gäste das Kommando. Zunächst fanden Schüsse von Röcher (24.) und Eliel Peretz (30.) sowie ein Kopfball von Dominik Baumgartner (40.) nicht das Ziel, dann aber schlug der WAC noch vor dem Pausenpfiff zweimal zu. In der 43. Minute köpfelte Baribo nach einer Freistoßflanke von Michael Liendl das 1:1. Eine Minute später tauchte Röcher wieder nach Vorlage von Liendl allein vor dem Altach-Tor auf und bezwang Goalie Tino Casali mit einem Flachschuss.

WAC verpasst Entscheidung

Beinahe hätte Röcher die Führung der Wolfsberger noch vor dem Seitenwechsel ausgebaut, sein Kopfball verfehlte nur knapp das Tor (45.+2). Auch nach dem Seitenwechsel hatte der WAC die Kontrolle über die Partie und ließ nur eine echte Chance zu - Keeper Alexander Kofler parierte einen Kopfball von Sandi Krizman (69.).

Die Kärntner mussten allerdings bis zum Schluss zittern, weil Röcher (78.) und Cheikhou Dieng (83.) bei Top-Gelegenheiten am später verletzt ausgeschiedenen Casali scheiterten, Dario Vizinger nur das Außennetz traf (90.) und Liendl aus guter Position sein Visier schlecht eingestellt hatte (96.).
 

OE24 Logo