Lawinen-Gefahr bei der Austria

Schinkels-Kolumne

Lawinen-Gefahr bei der Austria

Den Veilchen droht der Total-Umbruch. Der Investor muss handeln - und zwar bald.

Bei der Austria hoffen alle noch auf den Einzug in die Meistergruppe. Ich bin der Meinung: Die Lage ist aussichtslos. Ganz ehrlich: Man braucht Siege gegen Sturm, den WAC und dazu viel Schützenhilfe. Das käme schon einem kleinen Wu nder gleich. Die sportliche Situation ist momentan aber sowieso das kleinste Problem.

Die Austria ist eine komplette Baustelle. 13 Spielerverträge laufen aus, dazu der von Sportvorstand und Trainer Peter Stöger und der von Markus Kraetschmer. Wie soll man so die Weichen für die Zukunft stellen?

Stöger wird sich nicht reinreden lassen

Der neue Investor muss rasch handeln - vor allem was Stöger betrifft. So wie man ihn kennt, wird sich der bei Transfers sicher nicht reinreden lassen. Das wiederum wird der Insignia Group nicht gefallen. Das Verpassen der Meistergruppe wäre für die Veilchen maximal ein Schneeball. Wenn die Georgier nicht schnell etwas unternehmen, wird der zur Lawine. Der Austria steht ein Total-Umbruch bevor.