Chance für Fortsetzung liegt bei 50 Prozent

Schinkels-Kolumne

Chance für Fortsetzung liegt bei 50 Prozent

Vom Zeitablauf wäre die Bundesliga-Fortsetzung in Österreich sicher machbar.

In den nächsten Tagen fällt die Entscheidung um die Liga-Zukunft. Der Ball liegt bei der Politik. Das ist kein gutes Zeichen, wie wenn ein Nichtfußballer einen Elfmeter schießen soll. ABER: Der große Bruder Deutschland hat den Wiederanpfiff schon besiegelt. Das nimmt Druck von unseren Politikern. Ich sehe die Chance für den Neustart bei 50 Prozent. 

Die wichtigste Frage ist nämlich weiterhin ungeklärt. Was passiert bei einem positiven ­Corona-Test eines Spielers? Muss die ganze Mannschaft in Quarantäne? Die Bundesliga hat keine neuen Ansätze kommuniziert. Die Regierung darf bei diesem Punkt nicht wegschauen. Keine Privilegien für den Profifußball!     

Vom Zeitablauf wäre Fortsetzung machbar

In Deutschland müssen die Spieler vor dem Neustart in ein Trainingslager unter Quarantänebedingungen. Das ist auch bei uns der Plan. Aber ganz ehrlich: Was bringt eine Woche Isolation, wenn mir nach einem Match der infizierte Nachbar zum Tor per Handschlag gratuliert? Ich wittere zu viele Halblösungen – egal ob bei uns oder den Deutschen. Wenn die Meisterschaft noch zwei Monate dauert, müssen die Spieler zwei Monate in Quarantäne. Sonst geht es nicht. Punkt. Vom Zeitablauf wäre die Fortsetzung in Österreich sicher machbar. Vorausgesetzt, es läuft alles nach Plan ...